Die Salzlager sind voll!

TIROL (bp). Der Winter steht vor der Tür und die 391 MitarbeiterInnen der 15 Straßenmeistereien im ganzen Land stehen bereit, um die Sicherheit und Befahrbarkeit von 2.236 Kilometer Landesstraßen zwischen 470 und 2.000 Metern Seehöhen sieben Tage die Woche rund um die Uhr aufrecht zu erhalten. Auch die Salzlager sind voll.

„Das Land Tirol wendet für den Winterdienst jährlich rund 15 Millionen Euro auf. Unser Ziel ist es, dass alle Landesstraßen geräumt und gestreut sind, wenn gegen sechs Uhr Früh der Berufsverkehr einsetzt und sich die ersten SchülerInnen auf den Weg zur Schule machen“, erklärt LH-Stv. Josef Geisler.

Auf den Landesstraßen wird fast ausschließlich Salz als auftauendes Streumittel eingesetzt. Durchschnittlich werden in einer Wintersaison 30.000 Tonnen Streusalz verbraucht. "Bereits jetzt halten wir in 82 Lagerstätten, beispielsweise Silos und Lagerhallen, etwa 19.000 Tonnen Streusalz vor. Das sind rund zwei Drittel des gesamten Winterverbrauchs“, so Geisler.

Das Aufgabengebiet, das die MitarbeiterInnen des Winterdiensts zu bewältigen haben, ist äußerst umfangreich: Dazu zählen die Räumung, Streuung und Reinigung der Straßen sowie die Reinigung von Verkehrszeichen und Leitpflöcken. Auch müssen Schneestangen, Schneezäune und Gefahrenzeichen aufgestellt und wieder abgebaut werden.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen