Leserbrief - Altenwohnheim Kitzbühel
Ein Danke an GF Wolfgang Zeileis

Leserbrief aus dem Altenwohnheim Kitzbühel.
  • Leserbrief aus dem Altenwohnheim Kitzbühel.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Unser Geschäftsführer Wolfgang Zeileis ist seit Anfang September nicht mehr im Altenwohnheim Kitzbühel tätig. Wir bedauern dies sehr.

Wir lernten Wolfgang als aufrichtigen, geraden und äußerst kompetenten Menschen kennen. Er war immer präsent, kannte im Nu jeden Bewohner und Mitarbeiter mit Vor- und Nachnamen. Er war jederzeit erreichbar und seine Tür stand für alle offen. Er hat selbst handwerkliche Tätigkeiten übernommen, Besorgungen gemacht und sich persönlich um die Angelegenheiten gekümmert.

Wolfgang Zeileis ist ein patenter Mann mit fundierter Ausbildung, viel Erfahrung und starkem  Charakter. Er ging stets den ehrlichen, direkten und geraden Weg. Er kennt keine Standesunterschiede, er hat jeden Menschen gleich behandelt. Dabei war seine direkte Art für so manchen schwer verdaulich. Schlussendlich kann man jedoch nur durch ehrliche und authentische Rückmeldung wachsen. Wolfgang hat viele Mitarbeiter in ihrer Entwicklung unterstützt und als Mentor fungiert.

In guter Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat hat er sich dafür eingesetzt, dass Mitarbeiter die 500 € Coronazulage vom Land bekommen haben. Er hat es geschafft, dass der Betrieb ohne Leasingpersonal läuft, durch attraktive Angebote für MitarbeiterInnen, wie Personalfrühstück, Fitnessraum, Stempeluhr, Bezahlung der Umziehzeiten, einheitliche schöne Personalkleidung, Renovierung der Mitarbeitergarderobe etc. Er hat großen Wert auf Fort- und Weiterbildung gelegt,  um dem Fachkräftemangel in der Pflege in unserer Region zu entgegnen.

Während der Corona Krise war er immer präsent, bewahrte kühlen Kopf, organisierte vorausschauend (Handschuhe, Desinfektionsmittel etc.) organisiert – dafür kam vom Land Tirol großes Lob, dass das AWH Kitzbühel eines der am besten vorbereiteten Heime Tirols war.

Er hat die Wäscherei optimiert und war stets offen für neue Ideen. Um die enormen Kosten im Sozialbereich zu senken und schlussendlich unser aller Steuergeld zu sparen, hat es keine Betriebsausflüge gegeben. Die Einsparungsmaßnahmen wurden aber nicht auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen – alle wurden fair entlohnt und fair behandelt.

In seiner Wirkungszeit haben wir viel erreicht (Qualitätsmanagementprozess, div Auszeichnungen für die Küche, für Regionalität und Nachhaltigkeit, vom Land Tirol als familienfreundlicher Betrieb in der Sparte Non-Profit-Organisation geehrt).
Wolfgang hat sehr viel für unser Haus, Mitarbeiter und Bewohner getan. Wir möchten ihm noch einmal Danke sagen und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!
V. d. Red. gekürzt!
Belegschaft des AWH Kitzbühel (u. a. A. Wallner, M. Hofer, G. Weidlaner, B. Habicher, P. Hühnersbichler, A. Petrovan, M. Meyer, St. Kapeller, M. Iager, M. Danzl, G. El. Pöll, E. Leanta, P. Hajnal)

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen