Pennäler-Verbandstreffen in Kitzbühel

Die Jahreshauptversammlung des Mittelschüler-Kartellverbandes wurde heuer in Kitzbühel abgehalten.
14Bilder
  • Die Jahreshauptversammlung des Mittelschüler-Kartellverbandes wurde heuer in Kitzbühel abgehalten.
  • Foto: OK Pennälertag 2018
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

KITZBÜHEL (be/jos). Farbenprächtig ging es in den vergangenen Tagen in Kitzbühel zu. Der Mittelschüler-Kartellverband, der Dachverband der katholischen Mittelschul-Studentenverbindungen Österreichs (MKV), hielt sein jährliches Verbandstreffen in der Gamsstadt ab. Rund 2.000 Mitglieder aus allen Bundesländern waren anwesend. Neben ganztägigen Sitzungen wurde auch ein Kulturprogramm für die Einheimischen angeboten. Zu den Highlights der rund 20 Veranstaltungen zählten zwei öffentliche Konzerte in der Kitzbüheler Altstadt mit den "Toten Lederhosn" und "Jochberger Blechschodn".

Festmesse, Empfang & Umzug

Der offizielle Festakt begann am Sonntagnachmittag mit einer heiligen Messe, welche von Weihbischof Hansjörg Hofer im Sportpark zelebriert wurde. Bevor der große Umzug in die Stadt folgte, gab es einen landesüblichen Empfang, durchgeführt von Weihbischof Hofer, LR Johannes Tratter, Kitzbühels Bürgermeister Klaus Winkler, dem Kartellvorsitzenden (Bundesvorsitzenden des MKV) Walter Gröblinger und dem Landesvorsitzenden des Tiroler Mittelschülerverbandes (TMV) Raimund Zettinig. Die Schützenkompanie Kitzbühel unter Hauptmann Hans Pletzer feuerte eine Ehrensalve ab.
Anschließend begab sich der Festzug inklusive der Kitzbüheler Traditionsvereine unter musikalischer Begleitung bis vor das Rathaus, wo die Festkundgebung mit den Reden von Bgm. Winkler und LR Tratter stattfand. Winkler bedankte sich dafür, dass einige Engagierte die montaelange Planung und Organisation auf sich genommen haben. Schmunzelnd gab er auch bekannt, dass der Bierkonsum in den vergangenen Tagen österreichweit am stärksten in Kitzbühel gestiegen sei. LR Tratter betonte, dass der Pennälertag etwas Besonderes sei. Das Ehrenamt der katholischen Farbstudenten, die bereit sind, in der Gesellschaft und im Staat Funktionen zu übernehmen, sei hervorzuheben.

Festkommers

Abends startete die Schlussveranstaltung, der Festkommers, im Sportpark mit Grußworten von Bgm. Winkler und Bundesminister Hartwig Löger. Löger gratulierte im Namen des Bundeskanzlers Sebastian Kurz der Bundesregierung dem am Wochenende wiedergewählten Chef des Verbandes Walter Gröblinger herzlich und wünschte alles Gute für die neue Amtsperiode. Die Festrede wurde von Onlinebank N26-Mitgründer Maximilian Tayenthal abgehalten. Der Abend wurde musikalisch seitens der Bläsergruppe "Inntaler der Postmusik" begleitet.

Podiumsdiskussion

Am Sonntagvormittag führte Moderator Thomas Oberhuber im Rasmushof eine Podiumsdiskussion unter dem Thema "Wie nachhaltig ist unser Tourismus?". EU-Abgeordneter Lukas Mandl diskutierte zusammen mit Signe Reisch (Obfrau Kitzbühel Tourismus), Franz Fischler (Obmann Forum Alpbach, ehem. EU Kommissar) und LA Sophia Kircher.

Bgm. Winkler zeigte sich bei der Verabschiedung begeistert über die Abwicklung und die positive Resonanz der Bevölkerung. 2019 gastiert der MKV in Leoben, Steiermark.

So mancher Wirt hatte Probleme mit dem Bier-Nachschub....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen