NHT übergibt zwölf neue Wohnungen in Jochberg

Christine Bachmaier freut sich gemeinsam mit NHT-GF Hannes Gschwentner und Bgm. Günther Resch (li.) über das neue Zuhause.
  • Christine Bachmaier freut sich gemeinsam mit NHT-GF Hannes Gschwentner und Bgm. Günther Resch (li.) über das neue Zuhause.
  • Foto: NHT/Vandory
  • hochgeladen von Nadja Schilling

JOCHBERG (navi). Die Neue Heimat Tirol (NHT) hat in Jochberg am Areal der ehemaligen Südtiroler Siedlung eine neue Wohnanlage mit zwölf Mietwohnungen errichtet. Das Investitionsvolumen betrug 1,8 Mio. Euro. Nach knapp 14 Monaten Bauzeit wurden die Wohnungen an die künftigen Bewohner übergeben.

33 neue Wohnungen bis 2022

„Wir erneuern derzeit in ganz Tirol die alten Südtiroler Siedlungen. Im Bezirk laufen neben Jochberg derzeit weitere Projekte in St. Johann und Kitzbühel. Am Areal in Jochberg sind in den nächsten Jahren noch zwei weitere Bauabschnitte mit 21 neuen und leistbaren Wohnungen geplant“, berichtet NHT-GF Hannes Gschwentner.

Bgm. Günther Resch ergänzt: „Auch sind wir froh, dass zusätzliche Mietwohnungen entstehen. Die Nachfrage nach leistbarem Wohnraum ist bei uns sehr groß. Wir freuen uns daher schon auf die nächsten Bauabschnitte.“

Die Architektengruppe P3 aus St. Johann zeichnet für die Umsetzung verantwortlich. Die neue Wohnanlage ist als Passivhausanlage konzipiert. Es gibt keine Tiefgarage, sondern 14 überdachte Autoabstellplätze sowie weitere sieben Besucherparklätze. Im Nordosten des Grundstücks wurde ein frei zugänglicher Kinderspielplatz angelegt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen