Nahversorger bleibt der Kelchsau erhalten

Weiter Nahversorgung in der Kelchsau.
  • Weiter Nahversorgung in der Kelchsau.
  • Foto: SkiWelt
  • hochgeladen von Klaus Kogler

KELCHSAU (niko). Wie bereits berichtet wird sich Marianne Erharter beruflich neu orientieren und nach über 25 Jahren die Nahversorger-Funktion (Nah & Frisch) in der Kelchsau mit Ende Juni beenden.

Nach Bemühungen, die Nahversorgung für die rund 750 Einwohner (170 Haushalte) aufrecht zu erhalten, gibt es nun eine Lösung – in Form einer neu gegründeten Genossenschaft. "Die Genossenschaft hat inzwischen über 50 Mitglieder, auch Gemeinde und TVB haben Anteile; sie wird rund zehn Tage nach Schließung im Juli das Geschäft am bisherigen Standort neu eröffnen. Die Angestellten bleiben bzw. es wird noch ergänzt. Es war klar, dass nicht nur die Gemeinde, sondern die Bevölkerung selbst aktiv werden musste, das ist mit der Genossenschaftsgründung gelungen", so Bgm. Paul Sieberer.

Nach einer Grundanmietung können mit Hilfe der Gemeinde auch mehr Parkplätze für das Geschäft angeboten werden. "Es besteht jedoch Handlungsbedarf; wir planen nun einen Neubau, in dem das Lebensmittelgeschäft, Post Partner, Raika und TVB gebündelt unterkommen könnten. Wir werden das entweder allein oder mit einem Bauträger umsetzen", blickt Sieberer in die Kelchsauer Zukunft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen