Positiver Rechnungsabschluss bei Kitzbühel Tourismus

Gute Zahlen.

KITZBÜHEL (niko). Positive Zahlen zur Jahresrechnung 2016 wurden bei der Vollversammlung von Kitzbühel Tourismus vorgelegt. Die Jahresrechnung wurde einstimmig, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat mit einer Gegenstimme angenommen.

Auf 7,2 Millionen Euro und eine Quote von 70,8 % stieg das Eigenkapital des Verbands. Die Aufwände für Material/Werbung betrug mit 4,1 Mio. € 48 % der Aufwendungen, der Personalaufwand (26 ) summierte sich auf 2,26 Mio. €. Die Betriebsmittellage ist mit hoher Überdeckung mit 2,36 Mio. € dotiert, der Verschuldungsgrad liegt bei geringen 16,6 %, wie AR-Vorsitzender Josef Burger berichtete.

Positiv gestalteten sich die Einnahmen aus der Aufenthaltsabgabe (2,664 Mio. €) sowie die Pflichtbeiträge der Mitglieder (4,163 Mio. €) und die Golfplatzerlöse (1,287 Mio. €). Alle Erträge lagen über den Budgetansätzen, die Aufwendungen darunter.

Die Bilanzsumme lag bei 10,16 Mio. €. In der GV-Rechnung gab es ein Ergebnis nach Steuern von rund 847.000 €. Der Cash Flow aus der laufenden Verbandstätigkeit vor Investitionen summierte sich auf knapp 1,9 Mio. €.

Vom Wirtschaftsprüfer (Kapferer Frei und Partner) wurde der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk erteilt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen