06.01.2018, 10:43 Uhr

Manager und Stadtmarketing

2021 wird in Kitzbühel 750 Jahre Stadterhebung mit umfangreichem Programm gefeiert. (Foto: Archiv/Niedrist)

Für das 750-Stadtjubiläum soll ein Projektmanager installiert werden

KITZBÜHEL (niko). Wie die zuständige Referentin SR Ellen Sieberer ausführt, wird in Hinblick auf die geplanten Feierlichkeiten zum 750-Jahr-Jubiläum der Stadt im Jahr 2021 eine enge Zusammenarbeit der Ausschüsse, mit dem TVB, den Vereinen, Kaufmannschaft etc. angestrebt.
„Wir wollen zudem für das in Planung befindliche Stadtmarketing einen Projektmanager anstellen oder auf Werkvertragsbasis beschäftigen. Diese/r soll die Veranstaltungen managen und koordinieren, Marketing betreiben und den Stadtentwicklungsplan SEP Kitz 750 umsetzen“, so Sieberer.
Im Gemeinderat gab es bereits im November ein einstimmiges Votum für die Installierung eines Projektmanagers und das Stadtmarketing.
Seit einigen Jahren wird bereits am 750er-Jubiläum gefeilt. Auch die Bevölkerung wurde in mehreren Arbeitskreisen aktiv eingebunden. Im Dezember-Gemeinderat gab es dazu einen weiteren aktuellen Zwischenbericht von GR Ludwig Schlechter. „Wohin wollen wir uns ausrichten? Es soll eine Art Leitbild entstehen. In den Arbeitskreisen bzw. bei den Workshops haben über 100 Bürger mitgearbeitet und sich aktiv eingebracht. In allen sechs Arbeitsfelden wurden wichtige Leitideen formuliert“, so Schlechter.
Als einige wichtige Eckpunkte haben sich folgende herauskristallisiert: Wertschöpfung erhalten, Eigenverantwortung bewahren, Schaffung eines Kulturpasses, keine Großprojekte mehr in der Stadt, Radwege, betreutes Wohnen, Start ups fördern, den kleinstädtischen Charakter und die Grünflächen bewahren.
Es gelte zuletzt, alle Ideen nach Prioritäten zu reihen. Erneut wurde die Wichtigkeit der Einsetzung eines Projektmanagers betont.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.