21.11.2017, 12:39 Uhr

Mittlerweile 396.000 Pkw in Tirol

Fast 400.000 Autos gibt es im Land Tirol bereits. (Foto: MEV)

In Tirol hat seit dem Jahr 2005 die Zahl der Autos um 73.000 zugenommen

TIROL (vcö/niko). Bereits 396.000 Pkw gibt es in Tirol, macht der VCÖ aufmerksam. Seit dem Jahr 2005 hat die Autoflotte in Tirol um rund 73.000 zugenommen. Damit nahm die Auto-Zahl um ein Viertel stärker zu als die Bevölkerung. Ausnahme ist Innsbruck: "Innsbruck und Wien sind die einzigen Städte in Österreich, wo seit 2005 die Bevölkerung stärker gestiegen ist als die Zahl der Autos", informiert Markus Gansterer vom VCÖ.

Während in den vergangenen Jahren auch infolge des SUV-Booms die Autoflotte zunehmend schwerer und breiter wurde, ist die Zahl der Autoinsassen gesunken. Im Jahr 1990 saßen in 100 Pkw noch 140 Personen, heute nur mehr 115 Personen, wie die Daten des Umweltbundesamts zeigen. Zudem sind Tirols Autos im Schnitt nur rund eine Stunde pro Tag im Einsatz, 23 Stunden stehen sie auf einem Parkplatz. "Das Potenzial für Carsharing ist sehr groß, vor allem auch in Tirol. Carsharing kann eine gute Ergänzung zum Öffentlichen Verkehr sein, der dank des Tirol Tickets deutlich günstiger ist als in vergleichbaren Bundesländern", so Gansterer.

"E-Mobilität, Sharing und Automatisierung werden die Eckpfeiler der Automobilität der Zukunft sein", meint Gansterer.Um die Klimaziele zu erreichen, brauche es zudem ein deutlich dichteres Öffentliches Verkehrsnetz und den starken Ausbau der Rad-Infrastruktur, betont der VCÖ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.