29.03.2017, 09:54 Uhr

Positive Bilanz der SPÖ Kitzbühel

KITZBÜHEL (niko). Die Liste „Wir für Kitzbühel – Parteifreie und Kitzbüheler Sozialdemokraten“ zieht ein Jahr nach den GR-Wahlen eine positive Zwischenbilanz.

„Auch wenn wir nur drei Mandate im Gemeinderat haben, so ist es uns doch bisher ganz gut gelungen, unsere Ziele von der letzten Wahl einzubringen. So hat unser Gratis-Zugticket nach Innsbruck auch in der Gemeinde Einzug gehalten; auch der Umstieg der Stadtwerke auf E-Mobilität entspricht unseren Forderungen. Mit der Kurzzeit- und Übergangspflege sind wir auch im Bereich betreutes Wohnen einen sehr großen Schritt weitergekommen", so so Vize-BGm. und SP-Fraktionsvorsitzender Walter Zimmermann.

Durchwegs positiv wird von den Mitgliedern der Fraktion, die direkt im Gemeinderat oder einem der Ausschüsse arbeiten. die Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen gesehen, "auch wenn es nicht immer einfach ist, gegen eine Mehrheit zu arbeiten", so Zimmermann. Es gebe noch "Luft nach oben".

Stolz zeigt sich Zimmermann auch über den Einsatz der Ersatzgemeinderäte, die sich engagiert in den Ausschüssen einbringen. Im Gemeinderat rückte inzwischen Margit Luxner für die ausscheidende Katharina Kujal nach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.