12.03.2017, 23:40 Uhr

Auf den Spuren großer Lauf-Idole

Schnelle "Gazellen": Lena Millonig (2.), Andrea Mayr (1.), Bernadette Schuster (3.)
Österreichische Crosslauf-Staatsmeisterschaften in Itter: Westendorferin Lena Millonig Zweite hinter Olympia-Läuferin Andrea Mayr. Elf Medaillen für Athleten heimischer Vereine.

ITTER (han). Sie stammt aus Westendorf und gilt als eine der großen Zukunftshoffnungen im österreichischen Laufsport: Lena Millonig, die 18-jährige Tochter von Hallen-Ex-Europameister und Olympia-Starter Dietmar Millonig. Die jetzt in Niederösterreich lebende und für den ULC Mödling laufende Brixentalerin zeigte bei den Österr. Crosslauf-Titelkämpfen in ihrer "alten" Heimat, das sie mit besonderen Genen unterwegs ist. Im Frauenrennen über 5 Kilometer lief Millonig souverän zu Silber, geschlagen nur von Topfavoritin Andrea Mayr, ihres Zeichens Marathon-Olympia-Teilnehmerin, sechsfache Berglauf-Weltmeisterin und seit zwei Wochen auch Weltmeisterin im Skibergsteigen (Vertical Bewerb). Karin Freitag (LG Decker Itter / +2:04 min.) verfehlte hingegen den angestrebten Podestplatz, legte mit Rang 6 aber den Grundstein für Teambronze der LG Itter-Damen.

Im Männerrennen über 10 Kilometer fiel Tirols Medaillenanwärter Simon Lechleitner nach stürmischen Start früh aus der Spitzengruppe, mit Endrang 4 hatte er aber großen Anteil am Vizestaatsmeistertitel der LG Decker Itter-Mannschaft und holte dazu noch Gold in der Klasse M35. Mit Irina Spira (LSV 1990 Kitzbühel) und Hans Dornauer (LG Pletzer Hopfgarten) gab es zwei weitere Goldmedaillen für heimische Vereinsläufer.

Der Veranstalterklub LG Decker Itter hatte mit einem selektiven, hügeligen Kurs aufzuwarten. Im Gegensatz zu den letzten Staatsmeisterschaften im Jahr 1999 war der Rundkurs zur Gänze schneefrei. Anno dazumal sorgte aufweichender Untergrund für verschärfte Bedingungen und nachträgliche Diskussionen - ein Titelfavorit hatte angesichts des ungewohnt schwierigen Terrains überhaupt auf den Start verzichtet und war vorzeitig abgereist. Diesmal zeigte sich Itter mit Kaiserwetter und frühlingshaften Temperaturen von der besten Seite. 260 Athleten aus allen neun Bundesländern waren bei den Crosslauf-Staatsmeisterschaften 2017 in der 1160-Einwohner-Gemeinde auf den Beinen.

Heimische Medaillengewinner:

Damen Team: 3. LG Decker Itter (Karin Freitag, Stephanie Schatz, Katharina Erlacher).
W U23: 2. Simona Erler (LSV 1990 Kitzbühel); W35: 3. Karin Freitag (LG Decker Itter); W45: 3. Andrea Knapp (LG Decker Itter); W55: Roswitha Hecher (LG Decker Itter); W70: 1. Irina Spira (LSV 1990 Kitzbühel);

Herren Team Langstrecke: 2. LG Decker Itter (Simon Lechleitner, Martin Mattle, Roman Kessler); M35: 1. Simon Lechleitner (LG Decker Itter); M50: 2. Eddy Raùl De Leon Solano (LG Decker Itter); M65: 3. Andreas Hain (LSV 1990 Kitzbühel); M70: 1. Hans Dornauer (LG Pletzer Hopfgarten);
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.