Wörgl: Viel Verkehr und kein Konzept

Auf Wörgls Durchzugsstraßen steht vor allem zu den Stoßzeiten der Geduldsfaden der Verkehrsteilnehmer vor der Zerreißprobe.
2Bilder
  • Auf Wörgls Durchzugsstraßen steht vor allem zu den Stoßzeiten der Geduldsfaden der Verkehrsteilnehmer vor der Zerreißprobe.
  • Foto: M. Egitz
  • hochgeladen von Melanie Haberl

WÖRGL (mel). Knapp zweieinhalb Jahre ist es her, dass die Wörgler Grünen ihre Verkehrslösung für die Bahnhofstraße präsentierten. Ein Shared Space vom Polylog bis zum Bahnhof sowie die Abschaffung der Parkplätze entlang der Bahnhofstraße sollte ihrer Meinung nach die Verkehrsprobleme reduzieren und die Straße beruhigen. Bei Shared Space werden Straßen, Wege und Plätze als Lebensraum aufgefasst und gleichberechtigt von allen Verkehrsteilnehmern genutzt.

Antrag landete in Schublade
Auf den Antrag im Gemeinderat im Februar 2013 folgte jedoch bis heute nicht viel, obwohl dieser laut TGO innerhalb eines halben Jahres behandelt hätte werden müssen. Deshalb legten die Grünen eine Aufsichtsbeschwerde bei der Bezirkshauptmannschaft ein und somit wurde der Punkt bei der vergangenen Gemeinderatssitzung erneut behandelt.
"Da aber nicht nur die Situation in der Bahnhofstraße derzeit mehr als unbefriedigend ist, sondern viele andere Bereiche der Stadt unter einer exorbitanten Verkehrsbelastung leiden und nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer oft benachteiligt sind, bringen wir auch einen Antrag auf Erstellung eines Verkehrskonzeptes ein", erklären die Grünen in einer Aussendung. Dieses soll die Schwerpunkte nachhaltige Verkehrsminderung, Attraktivierung der öffentlichen Verkehrsmittel und Förderung des Fahrradverkehrs beinhalten.
„Die Erarbeitung eines langfristigen Verkehrskonzeptes sollte eigentlich eine der Grundsäulen einer geordneten Stadtentwicklung sein. In Wörgl ist allerdings weder von einem Konzept noch von einer kontrollierten Entwicklung etwas zu spüren“, meint dazu Christine Mey, Verkehrssprecherin der Wörgler Grünen. Der Gemeinderat beschloss bei seiner Sitzung Anfang Juli mit 17 Ja- und vier Gegenstimmen, die Möglichkeit zu überprüfen, die Bahnhofstraße vom Polylog Richtung Bahnhof nach den Richtlinien von "Shared Space" zu gestalten. Jetzt wird sich der Verkehrsausschuss mit dem Shared Space und einem Verkehrskonzept für Wörgl befassen.

Auf Wörgls Durchzugsstraßen steht vor allem zu den Stoßzeiten der Geduldsfaden der Verkehrsteilnehmer vor der Zerreißprobe.
Bereits 2013 wurde diskutiert, ob ein Shared Space für die Bahnhofstraße sinnvoll sei.
Autor:

Melanie Haberl aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.