23.01.2018, 13:41 Uhr

Fünf steirische Unternehmen rittern um den WirtschaftsOskar 2018

Die Anton Paar GmbH ist in der Kategorie market Footprint für den WirtschaftsOskar 2018 nominiert. (Foto: Anton Paar GmbH)

In der Wirtschaft ist die Steiermark oscarverdächtig.

Heute gibt die Academy for Motion Picture Arts and Sciences in Hollywood die Nominierungen für die Film-Oscars bekannt. „Diesmal ist leider kein österreichischer Film im Rennen, aber wir werden wieder den WirtschaftsOskar vergeben“, sagt Walter Koren, der neue österreichische Wirtschaftsdelegierte in Los Angeles.
Mit dem USA-Biz-Award, dem so genannten WirtschaftsOskar, ehrt das AußenwirtschaftsCenter Los Angeles der Außenwirtschaft Österreich heuer bereits zum achten Mal herausragende Leistungen österreichischer Unternehmen am hart umkämpften US-Markt.
In das Rennen um den WirtschaftsOskar 2018 gehen siebzehn Firmen, fünf davon stammen aus der Steiermark.

Vergeben wird der WirtschaftsOskar wird in den Kategorien Startup, Investment, Innovation, Market Footprint, Trendsetter und Spektakuläres.

And the nominees are ...

Kategorie Innovation:
AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: Die enge Zusammenarbeit mit der US-Innovationslandschaft ermöglicht es AT&S, immer an der Spitze in den Kernsegmenten Automotive, Industrial, Mobil Devices und zunehmend auch Medizintechnik zu sein. Seien es nun Handprothesen, mit denen man fühlen und greifen kann, oder Exoskelette, die Menschen übernatürliche Kraft verleihen oder vernetzte Herzschrittmacher, AT&S zählt mit seiner Technologie zur Avantgarde weltweit.

Kategorie Trendsetter:
BDI - BioEnergy International AG  wurde kürzlich mit dem Bau einer BioDiesel-Anlage der neuesten Generation in den USA beauftragt. Diese ermöglicht die Abfallfettentsorgung für den Großraum Los Angeles unter Einsatz der patentierten BDI RepCAT Technologie und wandelt fetthaltige Abfallstoffe in Qualitätsbiodiesel um. Es ist die erste Anlage dieser Art in den USA. Sie wird einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung der ambitionierten kalifornischen CO²-Reduktionsziele leisten.

Binder+Co AG setzt neue Maßstäbe für das Glasrecycling in den USA. Neue Regulierungen zur „zero waste“ Politik machen den US-Bundesstaat Colorado zu einem perfekten Startpunkt für Binder+Co’s Technologie. Mit einem State-of-the-Art Sensor basierten Sortiersystem werden jährlich 80.000 Tonnen Glasscherben zu wiederverwertbaren Flaschen. Die Glasrecycling-Quote in Colorado steigt damit von 6,25 Prozent auf 21,65 Prozent.

Kategorie market Footprint:
Anton Paar GmbH mischt den US-Markt bei Laborgeräten auf. Bei einem durchschnittlichen Branchenwachstum von 3–5% verzeichnete Firma Paar 2017 eine Steigerungsrate von 21 Prozent. In allen Produktlinien Technologieführer und in einigen bis zu 70 Prozent US-Marktanteil sprechen eine eindeutige Sprache des Erfolgs. Der Süden und Westen der USA mit neuen Stützpunkten in LA und Houston sind die „New Frontiers“.

Intact GmbH: Die Firma beeindruckt, dass über die Hälfte der Bio-& Nachhaltigkeitszertifizierungen in den USA mit ihrer Software durchgeführt werden. Zu den renommierten Kunden zählen Zertifizierungsstellen wie California Certified Organic Farmers und das Non-GMO Project, das am schnellsten wachsende Gütesiegel der USA. Auch wurde Intact GmbH vom US-Landwirtschaftsministeriumzum Governmental Contractor erhoben und für ihre Leistungen mit dem Abraham Lincoln Award bedacht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.