25.10.2016, 14:10 Uhr

Fernpass-Route: Ausbau-Petition übergeben

Petition-Übergabe: Bundesrätin Sonja Ledl-Rossmann (li.), Klubobmann Karlheinz Kopf und Nationalrätin Liesi Pfurtscheller. (Foto: ÖVP Klub)

Außerferner Abgeordnete übergaben Petition im Nationalrat: Fernpass-Scheiteltunnel macht nur Sinn in Kombination mit Tschirgant-Tunnel

BEZIRK LANDECK. Dieser Tage überreichten die zwei Außerferner Abgeordneten BRin Sonja Ledl- Rossmann und NRin Liesi Pfurtscheller die Petition „Ausbau der Fernpass Route“ an den zweiten Klubobmann Karlheinz Kopf zur weiteren Bearbeitung. „Mit dieser Petition wollen wir erreichen, dass der Nationalrat und vor allem auch Minister Leichtfried erkennen, dass der Tschirgant-Tunnel unheimlich wichtig für das gesamte Oberland ist und das Projekt im Lichte der neuesten Daten geprüft und bewertet werden muss“, so die zwei Abgeordneten unisono.


Zügige Umsetzung

Der Tschirgant-Tunnel hat eine Länge und damit ein Kostenvolumen, das nur der Bund, sprich die ASFINAG, finanzieren kann. „Deshalb ist es unser wichtigstes Ziel, dass der Tschirgant-Tunnnel wieder in den langfristigen Rahmenplan der ASFINAG aufgenommen wird“ so NRin Pfurtscheller, die im Verkehrsausschuss in Wien tätig ist. „Wenn das gelingt und die diversen Vorarbeiten zum Projekt zügig durchgeführt werden, kann es mit der Umsetzung unter Umständen auch schnell gehen, wenn beispielsweise ein anderes, vorher gereihtes Projekt ausfällt“, weiß Pfurtscheller und weiter: „Unsere Petition wird nun im Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen behandelt und um die Wichtigkeit zu belegen, brauchen wir möglichst viele weitere Unterstützer und Unterstützerinnen“, erklärt Pfurtscheller nun die weitere Vorgehensweise: „Unter folgendem Link kann jeder Wahlberechtigte seine Unterstützung für unsere Petition abgeben: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00090/index.shtml“, freut sich Pfurtscheller auf viele weitere Unterstützer.

Breite Unterstützung

„Nicht nur über 90 Prozent aller Oberländer und Außerferner Bürgermeister und Bürgermeisterinnen sondern auch SPÖ-Klubobmann Gerhard Reheis und Verkehrssprecher Georg Dornauer unterstützen unsere Petition mit ihren Unterschriften“, betont Bezirksparteiobfrau BRin Sonja Ledl-Rossmann: „Es freut uns sehr, dass es erstmals – nach langen Jahren der Diskussionen – gelungen ist, eine sehr breite, parteiübergreifende Allianz für die beiden Tunnel zu schmieden“, so Ledl-Rossmann: „Wir hoffen, dass dieser Nachweis der politischen Zusammenarbeit auch Eindruck auf Minister Leichtfried macht.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.