Strass
FF Gersdorf freut sich über neues Rüsthaus

Zahlreiche Wehrleute wurden mit Ehrenzeichen bedacht.
22Bilder
  • Zahlreiche Wehrleute wurden mit Ehrenzeichen bedacht.
  • Foto: Anton Barbic
  • hochgeladen von Anton Barbic

Die Freiwillige Feuerwehr des Ortsteiles Gersdorf in der Marktgemeinde Straß in Steiermark bekam ein neues Rüsthaus, weil das bisherige über hundert Jahre alte nicht mehr renovierbar erschien.

GERSDORF. (ab) „Eine Sanierung ob der großen altersbedingten Baumängel erschien nicht mehr sinnvoll“, erläuterte Bürgermeister Reinhold Höflechner bei der offiziellen Übergabe und Segnung des neuen Rüsthauses durch Pfarrer Robert Strohmaier, das an der Stelle des alten zuvor abgetragenen in nur achtmonatiger Bauzeit entstand. – „Als sehr glücklich über den Neubau“, äußerte sich der seit 2017 neue Kommandant der 64 aktive Mitglieder umfassenden Wehr, HBI Manfred Skrofitsch.

Bauprojekt

Als Planer fungierte der Gersdorfer Gernot Käfer, und für die Errichtung des 360 m2 umfassenden Bauwerkes war die heimische Bauunternehmung Röck zuständig. Es umfasst drei Garagen, einen Sitzungssaal, einen Jugendraum, sowie Mannschaftsräume, wobei an Baukosten 750.000,- Euro anfielen, jedoch vom Land mit 45 % gefördert. Dazu lobte LAbg. Peter Tschernko in Vertretung des Landeshauptmannes die Eigeninitiativen der Wehrleute, die selbst fleißig am Bau Hand angelegt hatten. Und Bereichskommandant Josef Krenn dankte der Gemeinde für die Investionen „in die Feuerwehr“. – Zahlreiche verdiente Wehrleute erhielten Auszeichnungen, auch eine Anzahl von Polizeibeamten wurde für ihre Zusammenarbeit mit der Feuerwehr mit solchen geehrt. Zu der Festfeier – wobei auch dem 130-jährigen Bestand der Wehr gedacht wurde – waren 30 FF-Gruppen mit 200 Wehrleuten gekommen. Und mit einem Geldscheck seitens der Gemeinde als Geburtstagsgeschenk stellte sich Bürgermeister Höflechner bei HBI Skrofitsch ein.
Unter den Gästen sah man auch die Vizebürgermeister Ewald Schantl und Johann Lappi sowie Gem.-Kassierin Romana Vehovec-Huhs, und weitere Gemeinderäte, sowie seitens des Bundesheeres Mjr. Gerhard Tschabitzer und Gäste aus der Partnergemeinde Schwarzenfeld.​​​

Von Anton BARBIC

Feuer und Flamme beim Wettkampf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen