St. Georgener Senioren beim Taglilienfest in Entschendorfberg

Am 1. Juli machten die Senioren ihren 1. Ausflug mit ihrer neuen Obfrau Maria Pfiffer. 50 reisefreudige Blumenfreunde besuchten das Taglilienfest im Gartenparadies Strohmaier in Entschendorfberg bei St. Margarethen a. d. Raab.
Nach der Begrüßung durch Herrn Strohmaier und einer Einführung in seine Gartenphilosophie bestaunten die Teilnehmer unzählige Pflanzen und Bäume aus aller Welt. Am prächtigsten blühten zurzeit die 1400 Taglilienarten, die Granatapfel-, Drachen- und Seidenbäume. Natürlich gibt es auf dieser 2,5 Hektar großen naturbelassenen Anlage auch Himbeeren, Ribisel, Kirschen, Marillen und vieles mehr, wovon die Besucher auf ihrem ca. 1 km langen Rundweg probieren können. Bedingt durch das milde Klima auf diesem Hang sind die Kulturen kaum vom Frost betroffen.
Der wunderschöne Ausflug fand seinen Abschluss im Buschenschank Großschmidt.

Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.