Sichtungstraining beim LAZ Leibnitz als Karrierestart

Tobias Koch hat unlängst einen Profivertrag bei SK Sturm Graz unterzeichnet.
  • Tobias Koch hat unlängst einen Profivertrag bei SK Sturm Graz unterzeichnet.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Das LAZ (Landesausbildungszentrum) Leibnitz lädt am Samstag, dem 17. Februar 2018 zum Sichtungstraining in die Reinhold-Heidinger-Sporthalle nach Leibnitz ein. Interessierte Fußballerinnen und Fußballer ab dem Jahrgang 2005 und jünger können dort ihr Können unter Beweis stellen. 

Sichtung in zwei Etappen

Die Sichtung wird in zwei Etappen durchgeführt. Für die Jahrgänge 2007 und 2008 (LAZ Vorstufe) beginnt die Sichtung um 8.30 Uhr. Für die Jahrgänge 2005 und 2006 (LAZ Hauptstufe) ist um 10.00 Uhr Beginn. Anmeldungen und weitere Informationen bei Stefan Matic (0664/1464195 bzw. st.matic@outlook.com) oder Stefan Dörner (0676/6076200 bzw. st.doerner@aon.at)

LAZ als Karrierestart

Das LAZ Leibnitz ist eines von vier Landesausbildungszentren des ÖFB in der Steiermark. „Der Weg von vielen Nationalteamspielern  Akademiespielern hat im LAZ begonnen“, gibt Stefan Dörner, Ausbildungsleiter in Leibnitz, Auskunft. „Viele durchlaufen auch die Jugendnationalteams des ÖFB – wie das Beispiel Tobias Koch – Absolvent des LAZ Leibnitz in den Jahren 2014 und 2015 – zeigt. Er ist jetzt sogar Kapitän des U17 Nationalteams und schaffte mit seiner Mannschaft in Rumänien die Qualifikation für die Eliterunde zur Europameisterschaft 2018 in England“.
Mit Christoph Wanderer (Stammverein AC Linden), Moritz Wolkinger (AC Linden), Pichler Lukas (SV Heimschuh) und Jan Grillitsch (SV Allerheiligen) erreichten heuer gleich vier Spieler des LAZ Leibnitz die Aufnahme in die Akademie Sturm/Steiermark, während Nino Pfeifer (SV Kaindorf) in die Akademie des Wolfsberger AC aufgenommen wurde.
Auch im Jahrgang 2004, gibt es derzeit im LAZ Leibnitz wieder einige vielversprechende Talente, die den Sprung in den Kader der Steirischen Auswahl geschafft haben (Germuth Philip/SV Rebenland, Tobias Veith/AC Linden, Philip Federer/SVU Gabersdorf, Rauch Felix/SVU Gabersdorf).

Gut ausgebildete Trainer

Das Ziel des LAZ Leibnitz ist die individuelle Weiterentwicklung jedes einzelnen Spielers. Dazu haben sie gut ausgebildete Trainer in ihren Reihen. Vier Mal pro Woche wird in der Hauptstufe, zwei Mal pro Woche in der Vorstufe trainiert, maximal werden 18 Spieler in die LAZ Hauptstufe aufgenommen. „Die Spieler bleiben auch weiterhin bei ihren Stammvereinen aktiv, erhalten hier nur eine zusätzliche Ausbildung, was auch ihrem Verein zu Gute kommt“, gibt Dörner Auskunft.

Betreuerstab des LAZ Leibnitz:

  • Stefan Dörner (Ausbildungsleiter)
  • Stefan Matic (Standortleiter)
  • Mario Haas (Projek12 ÖFB Individualtrainer)
  • Bernd Walter (Motoriktrainer, Leiter der Vorstufe)
  • Josef Fleith (Individualtrainer)
  • Erwin Ziegler (Individualtrainer)
  • Wolfgang Gassmann (Individualtrainer Vorstufe Leibnitz)
  • Stefan Kammerhofer (Individualtrainer Vorstufe Großklein)
  • Willi Schantl (Torwarttrainer)
  • Christian Kainz (Physiotherapeut)
  • Dr. Horst Grubelnik (Sportarzt)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen