17.08.2015, 09:48 Uhr

Ehrenhausen: Premiere bei italienischem Konzert

Die Kammerphilharmonie Graz unter Leitung von Dirigent Achim Holub.

Beim jüngsten Höhepunkt von "Klassik in Ehrenhausen" war zum ersten Mal die Originalfassung des Gitarrenkonzerts von Mauro Giuliani, als komplette Streicherversion zu hören.

Obfrau Christstine Rauch "servierte" dem Publikum beim jüngsten klassischen Sommerkonzert der Kulturplattform Ehrenhausen an der Weinstraße einen besonderen Leckerbissen. Unter dem Motto des Abends „Un Concerto Italiano“ konzertiert die Kammerphilharmonie Graz unter der Leitung des bekannten Meisterdirigenten Achim Holub aus London im Loisium Südsteiermark.

Von Mozart bis Giuliani

Der Klangkörper spielte Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy und Mauro Giuliani. Beim Konzert für Gitarre und Streichorchester kam das Publikum in den Genuss einer Premiere. "Meines Wissens nach führen wir erstmals die Originalfassung des Gitarrenkonzerts von Mauro Giuliani als komplette Streicherversion auf", schwärmte Dirigent Holub.

Doppelte Herausforderung

Die Klassik-Gitarristin Johanna Beisteiner machte das Sommerkonzert zu einer für das Klassikpublikum unvergessenen Besonderheit. "Die Herausforderung ist für mich eine zweichfache. Einerseits geht es um die dynamische Abstimmung der klassischen Gitarre, die ja an sich kein lautes Instrument ist, mit dem Kammerorchester. Andererseits ist natürlich auch die Virtuosität des Werkes als das älteste bekannte Gitarrenkonzert eine echte Herausforderung für mich als klassische Gitarristin", brachte es Johanna Beisteiner die Besonderheit des Ereignisses auf den Punkt.

Besonderheiten

Für Obfrau Christine Rauch geht es gerade darum, beim Programm mit Besonderheiten und Herausforderungen zu brillieren: "Diesmal haben wir als Besonderheit ein Orchester mit klassischer Gitarre vereint. Unser Ziel ist es eben, die Klassik in Ehrenhausen wieder aufleben zu lassen, um unser Publikum auch in Zukunft mit Besonderheiten zu verwöhnen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.