11.01.2018, 09:52 Uhr

Gregor Waltl trainiert für die Olympischen Spiele

115 Stunden Olympia-Live mit akustischer Bildbeschreibung für Blinde. und Sehbehinderte.

Seit knapp zehn Jahren bietet der ORF bei ausgewählten Livesendungen einen speziellen Kommentar für Blinde- und Sehbehindert am 2. Tonkanal des normalen Programms an. Dieser sehr detaillierte, mit guten Radioübertragungen zu vergleichende Kommentar verlangt von den Kommentatoren viel Wissen, Routine und Ausdauer voraus. Der Südsteirer Gregor F. Waltl von Audio2 ist seit Anbeginn als Kommentator in diesem Projekt tätig und kümmert sich dabei auch um Schulungen und Weiterbildung.

Ein dreitägiger Olympiaworkshop mit Aktiven und Trainern aus den einzelnen Sportarten endete jetzt in Graz mit einen wahren Medaillenregen. „Dank Snowboarderin Marion Kreiner, Bob-Olympiasieger Harry Winkler und Skisprung-Erfolgstrainer Nik Huber hatten wir am letzten Tag gleich 6 Olympiamedaillen zu Gast!“, freut sich Waltl. Ziel der Schulung war es, neben dem Erlernen von den richtigen Fachbegriffen, vor allem auch das Verstehen der einzelnen Sportarten. „Es sind dies meine mittlerweile 4. olympischen Spiele, nur wenn man wirklich weiß, wie die Sportarten funktionieren, wie es den Athleten dabei geht, kann man einen echten und stimmigen Kommentar dazu abgeben.“ ergänzt Waltl.

Am 9. Februar geht es los und vom siebenköpfigen Kommentatorenteam werden alle wichtigen Entscheidungen mit einem Audio-Kommentoren. Dieser ist direkt an der Fernbedienung per Knopfdruck zu empfangen.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.