03.04.2017, 12:33 Uhr

Kfz-Lehrlinge als Filmemacher

(Foto: KK)

Kürzlich wurde ein Film-Projekt zum Thema „Flüchtlinge“ an der LBS-Arnfels durchgeführt.

Der Lehrer Michael Pfeifer hinterfragte dazu eingangs im Unterrichtsgegenstand „Politische Bildung“ die Einstellung und Sichtweise seiner SchülerInnen. Nachdem diese Diskussion ziemlich kontroversiell geführt wurde, machte er ihnen den Vorschlag, ihre Vorurteile im Rahmen einer persönlichen Begegnung mit Flüchtlingen zu überprüfen. Nachdem im Gebäude des ehemaligen Polytechnikums derzeit vom Lehrer Mag. Gabriel Haring Deutschkurse für Migranten im Auftrag der Caritas abgehalten werden, entstand sofort ein Kontakt zwischen den beiden Pädagogen und es wurde vereinbart, dass Kfz – Lehrlinge die Flüchtlinge interviewen dürfen, um zu erforschen was die Beweggründe für diese waren, zu uns nach Österreich zu kommen. Diese Befragung wurde sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache geführt. Analog dazu wurde ein Film darüber gedreht.

Die Flüchtlinge agierten anfangs ziemlich schüchtern, doch mit Fortdauer der Gespräche entstand allmählich Vertrauen und Lockerheit. Es wurde ein weiteres Treffen zwischen den Lehrlingen und den Flüchtlingen vereinbart, doch diesmal an der LBS – Arnfels. Die Lehrlinge führten ihre Gäste durch die Werkstätten, was den Flüchtlingen sichtlich Freude bereitete. Als Dank dafür luden die Migranten die Kfz – Lehrlinge zum Mittagessen ein, welches von ihnen selbst zubereitet wurde. Durch diesen persönlichen Kontakt änderte sich tatsächlich die Sichtweise der Lehrlinge insbesondere dadurch, weil sie aus erster Hand über die einzelnen Schicksale der Flüchtlinge Kenntnis erlangten. Michael Pfeifer war über dieses Projekt so sehr begeistert, dass er das Video an die Wiener Zeitung übermittelte, welche derzeit ein österreichweites, schulisches Filmprojekt gegen Hass und Rassismus initiiert. Die zehn besten Filme werden von dieser Zeitung prämiert.

Dieses Video kann in YouTube abgerufen und von den Zuschauern bewertet (gelikt) werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.