08.01.2018, 07:50 Uhr

Nach der Regierungsklausur gings nach Kitzeck

(Foto: FPÖ)

Zu einem nicht alltäglichen Ereignis gestaltete sich der kurzfristig avisierte Besuch der FPÖ Ortspartei Kitzeck durch Vizekanzler Heinz Christian Strache und die Bundesminister Karin Kneissl und Mario Kunasek.

Bezirks- und Ortsparteiobmann NAbg. Sepp Riemer konnte im Weingut Albert des Landtagsabgeordneten Christian Cramer außer den Überraschungsgästen auch die Kitzecker Bürgermeisterin Ursula Malli, GR Klaus Strohmeier, FPÖ Bezirksfunktionäre und interessante Zaungäste begrüßen. Strache stellte sich zwei Stunden den Fragen der Anwesenden zum Koalitionsabkommen, anstehenden Maßnahmen der türkis-blauen Bundesregierung und fand dazwischen immer wieder Zeit für Autogramme und gewünschte Fotos. Für die Kitzecker Freiheitlichen ein besonderer Tag.

Diese Spontanaktion war aber auch der Beweis, dass FPÖ Minister den Kontakt zur Basis weiterhin pflegen wollen und so ein Ausrufezeichen für das Gemeinsame einer Gesinnungsgemeinschaft setzen. Der besondere Dank Riemers galt abschließend den Gastgebern, LAbg Christian Cramer, seiner Lebensgefährtin Margarethe Strukelj und Sohn Leopold Cramer für die beispielhafte organisatorische Arbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.