30.03.2017, 13:16 Uhr

Schweizer General informiert sich über den Einsatz an der Südgrenze

Der Offizier für Öffentlichkeitsarbeit des Jägerbataillons 17, Major Gerhard Tschabitzer, weist die Gäste in den Straßer Verband ein. (Foto: Robert Gießauf)
Brigadier Jacques Frédéric Rüdin, Chef des Heeresstabes der Schweizer Armee, besuchte mit einer Delegation am Mittwoch die Straßer Erzherzog Johann-Kaserne und die Polizeidienstelle am Grenzübergang Spielfeld. Eine Einweisung in die Aufgaben und die Ausrüstung des Jägerbataillons 17, das Grenzmanagementsystem sowie eine Darstellung der Lage des Sicherungseinsatzes im Jahr 1991 durch Generalmajor Heinrich Winkelmayer vom Kommando Landstreitkräfte direkt an der Staatsgrenze standen im Mittelpunkt seines Truppenbesuchs.
Der Heeresstab, dem Rüdin vorsteht, stellt die operationelle Führung und die Einsatzbereitschaft der Stäbe und Verbände der Schweizer Armee sicher und führt die befohlenen Einsätze des Heeres. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Weiterentwicklung des Heeres.

Fotos von Robert Gießauf
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.