31.01.2018, 08:11 Uhr

Leonie Wagner krönt sich zur erfolgreichsten steirischen U16-Athletin

Nach einem vielversprechenden Saisoneinstieg vor einer Woche übertrafen die Nachwuchsathletinnen und –athleten der SU Kärcher Leibnitz bei den steirischen Meisterschaften die Erwartungen ihrer Trainerin Beate Hochleitner eindrucksvoll.
Allen voran Leonie Wagner die sich gleich drei Titeln sicherte: Am Samstag gewann sie den 50m Sprint in sensationellen 7,06sec. und verbesserte ihre vor einer Woche aufgestellte Bestleistung um weitere 17 Hundertstel. Zudem gewann sie an diesem Tag noch Silber im Hochsprung und blieb mit guten 1,50m. Noch erfolgreicher sollte dann der Sonntag werden. Leonie gewann sowohl die 50m Hürden in 8,05sec. als auch den Weitsprung mit 4,82m klar und dies jeweils mit deutlicher neuer persönlicher Bestleistung.

Erfolgreiche Nachwuchsathleten

Celina Kleineberg musste sich im 50m Sprint leider mit Platz 4 begnügen, holte sich mit tollen Leistungen am zweiten Tag aber noch Silber über die 50m Hürden (8,22sec.) und im Kugelstoß (9,42m). Elena Winkler, eigentlich noch U14 Athletin, bewies ihr großes Talent und holte sich in der höheren Altersklasse gleich zwei Medaillen, nämlich Bronze im Hoch- (1,41m) und Weitsprung (4,55m). Damit gelang der Formtest für die Indoor Trophy am nächsten Wochenende, wo ihr der Sieg wohl nicht zu nehmen sein wird.
Johanna Grailer belegte mit Bestzeit von 8,55sec. über 50m Hürden den undankbaren vierten Platz. Nicht ganz nach Wunsch lief es diesmal für Enzo Diessl, leicht angeschlagen holte er dennoch Silber über 50m in 6,75sec. und im Kugelstoß mit 9,99m. In seiner Paradedisziplin über 50m Hürden war er dann nicht zu schlagen und holte mit starken 7,45 Sekunden den Titel. In der U18-Klasse gab es Gold für Sebastian Kurzmann im Kugelstoß mit 11,22m. Stabhochspringerin Carina Woschnigg überquerte abermals 3,00m und sicherte sich damit den Titel.

Formkurve stimmt

In der allgemeinen Klasse gab es ebenfalls zwei Titel im Stabhochsprung: Florian Matzi holte Gold bei den Männern mit 4,70m und Katharina Urdl holte bei Abwesenheit von Rekordhalterin Lea Lang den Titel bei den Frauen.
Erfreulich war auch das Comeback von Katrin Mairhofer, die sich mit 6,66sec. über 50m sowohl über die gute Zeit als auch über Silber freuen durfte.
Zeitgleich fand in Wien ein internationales Meeting statt. Karin Strametz zeigte mit guten 8,52sec. über 60m Hürden und 6,01m im Weitsprung eine gute Form für die kommende österreichische Mehrkampf-Meisterschaft.
Stabhochspringerin Lea Lang überquerte im internationalen Feld 3,66m und Nico Garea lief Saisonbestzeit über 200m in 21,98sec.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.