30.05.2017, 11:12 Uhr

Sigrid Antoniuk siegt am Stubenbergsee

Die beste Dame: Sigrid Antoniuk war beim Schwimmen, Radfahren und Laufen die Schnellste. (Foto: KK)
Erfreuliche Nachrichten gibt es wieder von "Ironwoman" Sigrid Antoniuk, die sich derzeit auf den Ironman in Hawaii vorbereitet. Nachdem sie unlängst in Cesenatico erfolgreich den Nove Colli gefahren ist (205km und 3.860 Höhenmeter), ging es in der Steiermark weiter: Sie nahm am Halbironman (1,9 km schwimmen, 90 km radfahren, 21 km laufen) am Stubenbergsee teil und konnte diesen sensationell in einer Zeit von 4 Stunden und 54 Minuten gewinnen.

Beste Dame in allen Disziplinen

Besonders erfreulich: Sigrid Antoniuk hatte in allen drei Disziplinen die schnellste Zeit der Damen! "Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es so gut läuft, denn es war ein Trainingswettkampf nach einer langen Belastungsperiode", freut sich Sigrid Antoniuk umso mehr über den Erfolg. Am 14. Oktober startet sie erstmals beim Ironman auf Hawaii, bereits am 19. September macht sie sich gemeinsam mit Trainer Markus Strini auf den Weg dorthin. "Ich will mich vor Ort ideal vorbereiten, denn mit Hitze, Wind und dem Schwimmen im offenen Meer ist das noch einmal eine ganz andere Herausforderung." Auch das Ziel ist klar definiert. "Ich will einfach durchkommen und wenn es ganz gut läuft, würde ich gerne unter 12 Stunden ins Ziel kommen und somit eine sogenannte Daylight-Finisherin sein", hofft die sympathische Triathletin, die sich auch bei all ihren Sponsoren für die langjährige Unterstützung bedanken möchte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.