24.01.2018, 08:40 Uhr

"Frau in der Wirtschaft": Neujahrsempfang mit Selbstbewusstsein und Frauensolidarität

Neujahrsempfang der Bezirksgruppe Leibnitz von "Frau in der Wirtschaft": (v.l.n.r.) Daniela List, Susanne Hartinger, Margit Pratter-Demuth, RSTL Josef Majcan und Ingrid Haselbacher.

Bestens untereinander vernetzte heimische Unternehmerinnen trafen sich in der Regionalstelle Südsteiermark zum traditionellen Neujahrsempfang von "Frau in der Wirtschaft Leibnitz", um sich fachlich und gesellschaftlich auszutauschen.

Der Neujahrsempfang der Leibnitzer Bezirksgruppe von "Frau in der Wirtschaft" innerhalb der WKO unter der Regie von Obfrau Susanne Hartinger und Obfrau-Stellvertreterin Margit Pratter-Demuth war ein besonders starkes Zeichen für das selbstbewusste Auftreten südsteirischer Unternehmerinnen als eigenständige Gruppe innerhalb der beruflichen Organisation der Unternehmerschaft.

Plattform für Frauenanliegen nutzen

"Es ist wichtig für uns Frauen, dass wir zusammenkommen und `Frau in der Wirtschaft`als Plattform für die Vernetzung in wirtschaftlichen Belangen nutzen", betonte zur Begrüßung Obfrau Hartinger. Schließlich gebe es viele aktuelle Themen, die Unternehmerinnen betreffen. Daher gehe es auch darum, das von der Wirtschaftskammer angebotene sehr starke Service zu nutzen. Frau in der Wirtschaft verstehe sich, so Hartinger, als Anlauf- und Servicestelle für weibliche Unternehmer zur gegenseitigen Stärkung der Frauensolidarität.
Der Leibnitzer Unternehmer Herbert Gürtl, Hausherr RSTL Josef Majcan und die beiden Pressevertreter waren als Vertreter der Männerschaft vom selbstbewussten und geeinten Auftritt der Powerfrauen stark beeindruckt.

Rückblick auf 2017

Um starke Frauen in der Wirtschaft ging es auch beim Jahresrückblick 2017. Obfrau Hartinger rief das umfangreiche Jahresprogramm mit dem regelmäßig am 1. Donnerstag im Monat um 8 Uhr im Leibnitzer Cafe Elefant abgehaltenen Unternehmerinnen-Frühstück in Erinnerung. Ein Ausflug zur Wirtschaftskammer nach Graz, eine Standortreise nach Amsterdam, ein Wirtschaftsfrühstück beim Gady Markt in Lebring, die Teilnahme an Landeskonferenzen und der Gala für die Steirische Unternehmerinn 2017 sowie ein Vortrag zur Stressbewältigung von WKO Vize Andreas Herz waren programmliche Höhepunkte des Vorjahres.

Ausblick auf 2018

Teilnahmen an der Landeskonferenz und am Unternehmerinnenforum am 6. März in Deutschlandsberg, am Unternehmerinnenkongress in Linz (19. und 20. April), der Tag der Frau in der Wirtschaft im Juni sowie eine Standortreise nach Brüssel im Oktober sind die Eckpunkte des neuen Programms im heurigen Jahr. Außerdem wird es zum Weltfrauentag am 8. März ein Frühstück in der Leibnitzer Innenstadt bei Spitzwegerich geben und einen Wandertag am 26. Mai als Aktiv-Start in die warme Jahreszeit samt Betriebsbesuchen.

Viele Antennen in neuer Regierung

Als Hausherr der WKO Regionalstelle Südsteiermark beleuchtete RSTL Josef Majcan die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage in unserem Land. "2018 wird ein interessantes Jahr. Wir haben viele Antennen in der neuen Regierung. Es werden vier steirischen Minister in Wien ihre Stimme für uns erheben", betonte Majcan.
Obwohl die WKO aufgefordert sei, ab 2019 insgesamt 100 Millionen Euro einzusparen, könne man dank guter Jahre auf Rücklagen zurückgreifen. "Wir investieren 33 Millionen in ein neues Wirtschaftsförderungsinstitut. Mit dem Center of Excellence fördern wir herausragend begabte und engagierter Studierende und mit dem Talentcenter geben wir jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Talente zu erkennen. Bereits 2020 werden wir Gastgeber der Euro Skills sein, der Europameisterschaft der Berufe", freute sich der Regionalstellenleiter.
Für die EU-Wahl und Landtagswahlen gelte es, so RSTL Majcan, Unternehmer in Stellung zu bringen und junge Frauen in die erste Reihe zu stellen.
In Sachen Datenschgutzgrundverordnung, die für Wirtschaftstreibende Arbeit bringe, wolle die WKO entsprechende Hilfestellungen bieten, damit die neue Materie für Unternehmer relativ leicht zu handhaben sei.

Verlosung und Vorstellung

Die Verlosung von fünf Warenpreisen war verbunden mit der Vorstellung der unternehmerischen Tätigkeit der fünf Gewinnerinnen Renate Lang (Elektro Lang, Arnfels), Unternehmensberaterin GR Manuela Kittler, Manuela Meißl (Kaffeevertrieb), Andrea Arnfelser (Friseurin, St. Georgen an der Stiefing) und Elisabeth Wechtitsch (Autohaus Wechtitsch, Leibnitz).
Obfrau Rafaela Neuwirth präsentierte ihre Ideen für den Verein "Die Löwen", der Menschen mit psychischen Belastungen Beratungen anbietet.
Netzwerken
Im Anschluss an den offiziellen Teil war Netzwerken angesagt und haben die Frauen die Zeit genutzt, um sich auszutauschen und einen schönen Abend bei Wein, Brötchen und Mehlspeisen zu verbringen.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.