Verkehrserziehungsaktion
Lehrreicher Aktionstag für Volksschüler aus Leitendorf

Die Kinder der 3. Klasse der Volksschule Leoben-Leitendorf nahmen an der Verkehrserziehungsaktion „Hallo Auto“ teil.
  • Die Kinder der 3. Klasse der Volksschule Leoben-Leitendorf nahmen an der Verkehrserziehungsaktion „Hallo Auto“ teil.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Riegler

LEOBEN. Im Rahmen der Verkehrserziehung nahmen die Kinder der 3. Klasse der Volksschule Leoben-Leitendorf am Aktionstag „Hallo Auto“ teil. „Hallo Auto“ ist eine vom ÖAMTC und der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) organisierte Verkehrserziehungsaktion, die das Ziel verfolgt, den Schülerinnen und Schülern in Theorie und Praxis den Reaktionsweg, den Bremsweg und den Anhalteweg näher zu bringen. Dies soll in weiterer Folge auch dazu führen, dass sich die Kinder viel vorsichtiger im Straßenverkehr bewegen.

Anhalteweg und Vollbremsung

Zum besseren Verständnis mussten die Kinder am Parkplatz der Kammersäle den Anhalteweg eines Autos bei Tempo 50 schätzen. Dabei erkannten sie, wie leicht man sich dabei irren kann. Besonderer Höhepunkt war, das Gelernte in einem Auto mit Doppelbremspedale zu erleben. Dabei saßen die Kinder neben der Fahrerin und durften unter ihrer Anleitung eine Vollbremsung durchführen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen