Teuflisches Treiben bei den Florianis

Die Krampusse waren bei der Freiwilligen Feuerwehr in Niklasdorf los.
5Bilder
  • Die Krampusse waren bei der Freiwilligen Feuerwehr in Niklasdorf los.
  • Foto: BFV Leoben/Schönauer
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

NIKLASDORF. Ein Krampusspiel veranstaltete kürzlich die Freiwillige Feuerwehr Niklasdorf  gemeinsam mit den „Niklasdorfer Muglteufln“ auf der Festwiese vor dem Feuerwehrhaus.
Bereits am Nachmittag konnten Besucher im Rüsthaus die sehr aufwändig gefertigten Masken bewundern. Schließlich trieben ab 18.30 Uhr, nach den Begrüßungsworten von Feuerwehrkommandant ABI Gerald Zechner, zahlreiche große und kleine Krampusse auf dem abgezäunten Areal rund um das vom Oberteufl entfachten Feuer ihr Unwesen. Dabei hatten nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die zahlreich erschienen Kinder ihren Spaß. Zum Aufwärmen gab es Glühwein, Kinderpunsch und Maroni. Zum Schluss verjagte aber doch der Nikolaus die teuflischen Gesellen und teilte an die Kinder kleine Geschenksäckchen aus. Ein Feuerwerk setzte schließlich den Schlusspunkt dieses teuflischen Treibens.
Im Anschluss lud die FF Niklasdorf zu einem Krampuskränzchen in das Feuerwehrhaus ein, wo die Mitglieder der Wehr die Gäste mit Getränken und Würstel versorgten. Für die musikalische Umrahmung zeichnete die „WMME MusicEntertainment“ verantwortlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen