Leobener Hilfe für den Zirkus Brumbach

Manuela Brumbach und Sohn Emilio Bernardo bei
Bürgermeister Kurt Wallner.
2Bilder
  • Manuela Brumbach und Sohn Emilio Bernardo bei
    Bürgermeister Kurt Wallner.
  • Foto: leopress
  • hochgeladen von Verena Riegler

Die Stadt Leoben unterstützt die Artistenfamilie Brumbach, die ihre Aufführungen durch die Corona-Pandemie einstellen musste, mit Leoben-Gutscheinen.

LEOBEN. Die Corona-Pandemie zwang die Artistenfamilie des Zirkus Brumbach, ihre Aufführungen in und um Leoben einzustellen. Um sie durch diese schwierige Zeit zu begleiten, beschloss der Stadtrat eine finanzielle Unterstützung, die heute Bürgermeister Kurt Wallner in Form von Leoben-Gutscheinen an Manuela Brumbach und ihren Sohn Emilio Bernardo überreichte. „Ich wünsche alles Gute und hoffe, dass Sie bald wieder das Publikum mit ihren künstlerischen Darbietungen erfreuen können“, sagte Bürgermeister Wallner.

Jonglage und Drahtseil

Über Zirkusvorstellungen  würde sich Emilio, der am Sonntag seinen zwölften Geburtstag feiert, besonders freuen, er übt täglich mehrere Stunden an seinen Jonglage-Kunststücken mit fünf Bällen und vier Feuerfackeln, mit denen er vor einigen Jahren bereits als „Supertalent von Österreich“ begeistern konnte. Als weitere Attraktion möchte Emilio bald auch mit einer Drahtseilnummer überzeugen.

Winterquartier in Niklasdorf

Die Eltern Stefan und Manuela Brumbach, die beide aus Zirkusfamilien stammen, machten sich 1990 selbstständig und sind seit 20 Jahren als Zirkus Brumbach in Österreich unterwegs. Auch in Südtirol, Italien und Slowenien traten sie gerne auf. Vor Jahren erlitt die Familie schwere Schicksalsschläge wie den Tod des Sohnes und der Schwiegertochter. Momentan ist die Familie in Niklasdorf in der Zach-Halle hinter dem Möbelix untergekommen. Sie würde sich über weitere Unterstützung seitens der Bevölkerung sehr freuen, um die schwierige, auftrittslose Zeit zu überbrücken. Spenden werden vor dem Eingang zum Einkaufszentrum LCS gesammelt. Kontakt kann mit der Familie Brumbach unter der Tel.Nr. 0660/1193416 gerne aufgenommen werden.

Manuela Brumbach und Sohn Emilio Bernardo bei
Bürgermeister Kurt Wallner.
Manuela Brumbach und Sohn Emilio Bernardo bei
Bürgermeister Kurt Wallner.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
4 Aktion

#wirsindwoche
Teile mit uns deine Geschichte, wie 2021 zu deinem Jahr wird!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen