Neue Barbarastatue vor der Montanuniversität Leoben

Einweihung der neuen Barbara-Statue: Bürgermeister Kurt Wallner, Peter Schwab, die Künstlerin Katarina Sweda, Rektor Wilfried Eichlseder, Norbert Reichard von ÖSTU-Stettin und Andrea Radinger-Reisner (v.l.).
  • Einweihung der neuen Barbara-Statue: Bürgermeister Kurt Wallner, Peter Schwab, die Künstlerin Katarina Sweda, Rektor Wilfried Eichlseder, Norbert Reichard von ÖSTU-Stettin und Andrea Radinger-Reisner (v.l.).
  • Foto: Foto Freisinger
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

LEOBEN. Am 4. Dezember, dem Ehrentag der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute, durfte die Montanuniversität Leoben ein besonderes Geschenk entgegennehmen: Die Leobener Baufirma ÖSTU-STETTIN und die Stadtgemeinde Leoben übergaben eine Barbara-Statue, die auf dem Platz zwischen dem neuen und alten Universitätsgebäude aufgestellt wurde, an die Universität.

80 Kilogramm schwer

Geschaffen wurde die 80 Kilogramm schwere Statue von der Niklasdorfer Künstlerin Katarina Sweda aus einer korrosionsbeständigen Aluminiumlegierung. Rektor Wilfried Eichlseder zeigte sich in seinen Dankesworten hoch erfreut über das Geschenk, das auch als Symbol für die Zukunft der Montanuniversität steht.
Gesegnet wurde die Statue von Monsignore Markus Plöbst, Pfarrer Thomas Moffat sprach über die Tugenden der Heiligen Barbara und darüber, was wir davon in unsere Zeit mitnehmen können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen