Ran ans steirische Superfood

Thomas Lanzer vom Mötschlmeierhof in Oberaich weiß um die vitaminreichen Inhaltsstoffe des knackigen Gemüses in seinem Hofladen.
2Bilder
  • Thomas Lanzer vom Mötschlmeierhof in Oberaich weiß um die vitaminreichen Inhaltsstoffe des knackigen Gemüses in seinem Hofladen.
  • Foto: Freisinger
  • hochgeladen von Marie-Katrin Baumgartner

Superfood ist in aller Munde und wird oftmals mit den hochgejubelten südamerikanischen Chia Samen und Gojibeeren aus China verbunden. Dabei kann unser heimisches Gemüse als wahres Superfood locker mithalten. Brunnenkresse, Kopfsalat und Mangold sind echte Vitaminbomben und ergattern Topplatzierungen in den Superfoodlisten. Vor allem die Art und Weise des Anbaus ist ausschlaggebend für das Wachstum gesunden Gemüses.

Tipps für den kunterbunten Gemüseanbau

Dem biologischen Anbau verschrieben hat sich Familie Lanzer vom Mötschlmeierhof in Oberaich. Der Gemüseanbau beginnt bereits im Spätherbst, wenn die Winterbegrünung angesät wird. Diese fällt über den Winter zusammen und wirkt als natürlicher Dünger für den Boden. Im Frühjahr bringt Familie Lanzer das Saatgut ein und setzt die Jungpflanzen ins Feld. „Als Bio-Betrieb ernten wir das Unkraut, lassen aber einen kleinen Teil stehen, damit die nützlichen Insekten als natürlicher Feind der Schädlinge einen Lebensraum haben“, erklärt Thomas Lanzer und erwähnt noch einen wichtigen Tipp: Beim Anbau von Gemüse sollen die Pflanzen kunterbunt gesetzt werden. Wenn Karotten neben Zwiebeln wachsen, können sich die Schädlinge untereinander schaden. Und auch Kohl fühlt sich in der Nachbarschaft von Tomaten am wohlsten, da der Kohlweißling keinen Tomatenduft verträgt.

Superfood aus der Steiermark

Mangold, der lange Zeit als Superfood in Vergessenheit geraten ist, steht jetzt in den Startlöchern und kann demnächst geerntet werden. Neben ihm schießen bereits Zucchini, rote und gelbe Rüben und die verschiedensten Salatsorten aus dem Boden.
Also nicht in die Ferne schweifen, denn nährstoffreiches Gemüse haben wir selbst in Hülle und Fülle.

Thomas Lanzer vom Mötschlmeierhof in Oberaich weiß um die vitaminreichen Inhaltsstoffe des knackigen Gemüses in seinem Hofladen.
Mangold als wichtiger Vertreter des Superfoods.
Autor:

Marie-Katrin Baumgartner aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.