Eine Woche im Zeichen der Zukunft am Alten Gymnasium

Die "Karrieretage" sollen die Schüler des Alten Gymnasiums auf das Leben nach der Matura vorbereiten.
  • Die "Karrieretage" sollen die Schüler des Alten Gymnasiums auf das Leben nach der Matura vorbereiten.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Riegler

Die siebenten Klassen des Alten Gymnasiums Leoben erlebten vielfältige Karrieretage.

LEOBEN. Auf Initiative der Schülervertreter fand am Alten Gymnasium Leoben kürzlich unter der Leitung der Professorinnen Nina Pongratz und Silke Wiltschnigg eine Projektwoche der besonderen Art statt: Die Schüler der siebenten Klassen erlebten ereignisreiche „Karrieretage“.

Zukunftsfittes Angebot

Das Ziel dieses Angebots, das auch in den kommenden Jahren fortgeführt wird, besteht darin, die Schüler „fit“ für die Zukunft zu machen und ihnen das nötige Rüstzeug zu vermitteln, damit sie ihr Leben nach der Matura in unterschiedlichen Bereichen eigenverantwortlich und kompetent bestreiten können. So widmeten sich die Schüler mit Oliver Wieser dem Themenkomplex „Selbstmarketing“. In weiterer Folge wurden schriftliche und mündliche Bewerbungssituationen trainiert, wobei auch die Videoanalyse ein wesentliches Element darstellte. Der Themenkomplex „Recht“ und das innovative Programm „18+“, das dazu dient, Interessen auszuloten und eine Entscheidungsgrundlage für den Weg nach der Matura zu bieten, rundeten die Woche ab.

Autor:

Verena Riegler aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen