16.01.2018, 09:37 Uhr

80 Mio. Euro-Paket für die steirischen Landesstraßen

Verkehrslandesrat Anton Lang präsentierte für das Jahr 2018 ein '80 Mio. Euro-Paket' für die steirischen Landesstraßen. (Foto: Land Steiermark)

Eine Stärkung der steirischen Wirtschaftsstandorte, die Sicherung heimischer Arbeitsplätze und mehr Verkehrssicherheit sollen durch die Investitionen in das Landesstraßennetz garantiert werden.

STEIERMARK, BEZIRK LEOBEN. Im Jahr 2018 werden rund 130 Bau- bzw. Sanierungsvorhaben im über 5.000 km langen steirischen Landesstraßennetz realisiert. "Für Sanierungs- bzw. Instandsetzungsmaßnahmen sind heuer 50 Mio. Euro, für Neubaumaßnahmen 30 Mio. Euro budgetiert. Diese Investitionen stärken die Wirtschaftsstandorte in den steirischen Regionen, sichern heimische Arbeitsplätze und sorgen für noch mehr Verkehrssicherheit", betont Verkehrslandesrat Anton Lang.

Entscheidender Faktor für die Wirtschaft

Entsprechende Investitionen in das heimische Straßennetz sind laut Lang für eine positive Weiterentwicklung des steirischen Wirtschafts- und Beschäftigungsstandortes unverzichtbar. "Bei möglichen Betriebsansiedelungen ist eine funktionierende Verkehrsanbindung schließlich ein entscheidender Faktor. Dazu kommt, dass durch die umfangreichen Bau- und Sanierungsarbeiten heimische Arbeitsplätze gesichert werden", so der Verkehrslandesrat, der zu Jahresbeginn einen regionalen Auszug aus dem '80-Mio.-Paket' präsentiert.

Geplante Vorhaben im Jahr 2018

Baubezirksleitung Obersteiermark Ost (Bezirke Leoben, Bruck-Mürzzuschlag):

  •  B 20, Mariazeller Straße, „San. Thörl – Teicherbrücke (+Stützmauern)“, km 121,00 bis km 122, 650, Thörl, BM, geschätzte Gesamtkosten 2 Mio. Euro
  • B 20, Mariazeller Straße, „San. Böhlerstraßenüberführung“, km 132,250, Kapfenberg, BM, geschätzte Gesamtkosten 450.000 Euro
  • B 23, Lahnsattel Straße, „San. Mürzbrücke Mürzsteg“, km 22,500, Neuberg, BM, geschätzte Gesamtkosten 350.000 Euro
  • B 115, Eisen Straße, „San. Ortsdurchfahrt Eisenerz 1. Teil + Brücken“, km 114,430 bis km 116,250, LE, geschätzte Gesamtkosten 2,1 Mio. Euro
  • B 115, Eisen Straße, „San. Ortsdurchfahrt Vordernberg“, km 130,400 bis km 131,500, LE, geschätzte Gesamtkosten 1,7 Mio. Euro
  • B 116, Leobener Straße, „San. Tödtling-, Frauenbühel- und Südbahnbrücke“, km 3,900 bis km 4,750, Kapfenberg, BM, geschätzte Gesamtkosten 760.000 Euro
  • B 116, Leobener Straße, „Zusammenlegung B116 Leobener Straße / L138 Parschlugstraße“ km 2,600 bis km 3,900, Kapfenberg, BM, geschätzte Gesamtkosten 4,75 Mio. Euro
  • L 102, Veitscherstraße, „San. Mauer Werksiedlung“, km 7,600 bis km 8.600, St. Barbara, BM, geschätzte Gesamtkosten 2,5 Mio. Euro
  • L 118, Semmering Begleitstraße, „S6 Semmering Schnellstraße, km 60,900, Anschlussstelle Kindberg Ost mit Anbindung an L 118a, Kindbergerstraße, Neubau“, Kindberg, BM, geschätzte Gesamtkosten 1,25 Mio. Euro
  • L 118, Semmering Begleitstraße, „San. ODF Kindberg + Objekte“, km 30,600 bis km 32,000, BM, geschätzte Gesamtkosten 5,8 Mio. Euro (Anteil Dritter 3,8 Mio. Euro)
  • L 118, Semmering Begleitstraße, „San. Mitterdorf – Wartberg inkl. Kreisverkehr“, km 24,070 bis km 25,570, St. Barbara, BM, geschätzte Gesamtkosten 600.000 Euro
  • L 123, Stollinggrabenstraße, „San. Einfahrt Turnau“, km 11,800 bis km 12,500, Turnau, BM, geschätzte Gesamtkosten 360.000 Euro
  • L 127, Radmerstraße, „Steinschlagschutz Radmer“, km 3,000 – km 3,400, Radmer, LE, geschätzte Gesamtkosten 1 Mio. Euro
  • L 132, Graschnitzerstraße, „San. Pumpwerk ÖBB Unterführung“, km 0,250, St. Marein, BM, geschätzte Gesamtkosten 200.000 Euro
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.