27.01.2018, 09:48 Uhr

Die "Schirmherrschaft" im Leobener Handel

Bärbel Wacker, Obfrau des Vereins Stadtmarketing Leoben (Foto: Wilke/mediendienst.com)

Mit optischen Mitteln will der Verein Stadtmarketing Leoben Aufmerksamkeit für die Innenstadt erregen. Angedacht ist eine bunte Regenschirm-Dachlandschaft in der Timmersdorfergasse.

LEOBEN. Seit mehr als 20 Jahren bemüht sich der Verein Stadtmarketing Leoben, die Attraktivität der Stadt zu erhöhen, um dem Handel und den Dienstleistern eine gute Ausgangsbasis zu schaffen. Weil die Budgetmittel im Stadtmarketing begrenzt sind, sucht man für größere Projekte Kooperationspartner. "Durch die Zusammenarbeit mit dem Citymanagement Leoben sowie der Stadtgemeinde konnten in der Vergangenheit einige positive Projekte durchgeführt werden", berichtet Bärbel Wacker, sie ist seit Jänner 2016 Obfrau dieser lokalen Ideenbörse.

Optische Akzente setzen

"Wir müssen die Leobener Innenstadt sichtbarer machen", betonte Wacker. In Anlehnung an Vorschläge des Ladendramaturgs Christian Mikunda, der auf Einladung des Stadtmarketings strategische Tipps für Leoben erarbeitet hat, will man mit optischen Akzenten Aufmerksamkeit erregen. Wacker: "Wir denken da an eine Anbindung der Timmersdorfergasse an das LCS mit optischen Mitteln."

Dachlandschaft aus Regenschirmen

Geplant ist, dass bunte Regenschirme in rund fünf Metern Höhe auf Drahtseilen quer über die Straße gespannt werden, so dass ein visuelles Dach entsteht. Kunden, die das LCS verlassen, sollen so auf die Geschäfte in der Fußgängerzone aufmerksam gemacht werden. "Das Stadtmarketing übernimmt die Schirmherrschaft, könnte das Motto lauten", sagte Wacker.
Die bunte Schirmlandschaft – ähnliche Beispiele gibt es in Deutschland, Norwegen und Portugal – soll bis zur Eröffnung der LCS-Erweiterung im März 2018 realisiert werden.

Vorstand im Amt bestätigt

Bei den Neuwahlen, die im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins Stadtmarketing Leoben durchgeführt wurden, wurde der bisherige Vorstand in seinen Funktionen bestätigt. Obfrau ist wieder Bärbel Wacker, ihr Stellvertreter Libert Walter. Die weiteren Funktionen: Schriftführer ist Michaela Prasthofer (Stv. Richard Tremmel), Kassier bleibt weiterhin Horst Prasthofer (Stv. Johann Woschner).

Lesen Sie dazu auch den Kommentar von Wolfgang Gaube.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.