Engerthstraße 249
Wohnungsbrand mit fünf Verletzten

Über zwei Drehleitern und mit Atemschutztrupps bekämpfte die Berufsfeuerwehr den Brand.
8Bilder
  • Über zwei Drehleitern und mit Atemschutztrupps bekämpfte die Berufsfeuerwehr den Brand.
  • Foto: MA 68 Lichtbildstelle
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Ein Kamin und ein Christbaum verursachten im Gemeindebau in der Engerthstraße einen Wohnungsvollbrand. Es folgte ein Großeinsatz von Berufsfeuerwehr und Berufsrettung. Alle Bewohner konnten rechtzeitig flüchten, fünf Personen mussten ins Krankenhaus.

LEOPOLDSTADT. Am Dienstag, 29. Jänner,  kam es in einem Wohnzimmer in der Engerthstraße 249 abends zu einer folgenschweren Verpuffung im Bereich eines Ethanolkamins. Ein Feuer breitete sich auf den Christbaum in Richtung Balkon aus. 

Die Bewohner und ihr Hund konnten noch rechtzeitig flüchten und blieben unverletzt. Durch die rasante Ausbreitung des Feuers waren auch die Bewohner oberhalb gefährdet. Viele von ihnen waren in ihren Wohnungen eingeschlossen.

Großeinsatz von Feuerwehr und Rettung

Mit 17 Einsatzfahrzeugen und 78 Einsatzkräften rückte die Berufsfeuerwehr an. Bei ihrem Eintreffen schlugen bereits Flammen aus dem Balkon. Über zwei Drehleitern und mit Atemschutztrupps begann die Brandbekämpfung.

20 Bewohner brachte die Berufsfeuerwehr mit Atemschutzmasken aus dem verrauchten Bereich ins Freie.  Fünf von ihnen musste die Berufsrettung ins Krankenhaus bringen, sie litten an Schwindel und Übelkeit.

Die Feuerwehr konnte die Brandausweitung auf umliegende Wohnungen verhindern. Mit mehreren Löschleitungen war der Brand nach zweieinhalb Stunden zur Gänze gelöscht. 

Die betroffene Wohnung ist völlig ausgebrannt und aktuell nicht bewohnbar. Die Wohnung darunter stand aufgrund der Brandlöschung unter Wasser. Letzteres regelte Wiener Wohnen, sodass der Mieter weiterhin im Gemeindebau bleiben kann.  

Sicherheitshinweise der Feuerwehr  

Um Brände wie jenen in der Engerthstraße künftig zu vermeiden, gibt die Wiener Berufsfeuerwehr eine Reihe an Sicherheitshinweisen:

  • Ethanolkamine sollte man nur im Fachhandel kaufen und sich gründlich einschulen lassen
  • Betreibt man einen Ethanolkamin, ist auf einen sicheren Stand zu achten 
  • Ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen ist wichtig
  • Die Bedienungsanleitung ist gewissenhaft durchzulesen
  • Wichtig ist auch eine ausreichende Belüftung 
  • Den Brennstoff-Vorrat sollte man nicht in der Nähe des Kamins aufbewahren.
  • Besondere Vorsicht ist beim Nachfüllen des Brennstoffs geboten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen