Die Mid Europe feiert ihren 20er

19Bilder

Bereits das 20. Mal fand heuer in Schladming und in Haus im Ennstal die Mid Europe, das internationale Blasmusikfestival statt. An sechs Festivaltagen traten dabei wieder mehr als 2500 Musiker aus rund 15 Nationen auf. Die Musiker gaben im Congress Schladming, am Hauser Schlossplatz, am Schladminger Hauptplatz und an mehreren anderen Schauplätzen insgesamt 35 Konzerte.

Hermann Kröll gewidmet
Die 20. Ausgabe des Festivals war heuer dem 2016 verstorbenen Schladminger Altbürgermeister Hermann Kröll gewidmet, der entscheidend zur Etablierung des Festivals beitrug. "Hermann Kröll hat die Rahmenbedingungen geschaffen, ein Blasmusikfestival in Schladming zu etablieren. Ohne ihn würde es die Mid Europe nicht geben", sagt Johann Mösenbichler, der künstlerische Leiter der Veranstaltung.

Lange Nacht
Inzwischen schon Tradition hat die sogenannte "Lange Nacht" in Schladming. Bis spät in die Nacht wurde am Donnerstag auf fünf im Schladminger Ortszentrum verteilten Bühnen musiziert. Dabei traten nicht nur lokale Musikgruppen, sondern auch internationale Vertreter, wie die Marschmusikkapelle einer Mädchenschule aus Taipei auf. Auch heuer lockte die Konzertnacht mit buntem Rahmenprogramm und Angeboten der örtlichen Gastronomie wieder zahlreiche Besucher nach Schladming.

Andere Highlights
Das Programm der Festivalwoche war reich an Höhepunkten. Neben dem Eröffnungskonzert oder dem CISM Wettbewerb für Jugendblasorchester am Wochenende, war auch die "TATTOO" ein besonderer Programmpunkt. Bei der großen Marschshow, die am Freitag im WM-Park Planai ausgetragen wurde, performten insgesamt 550 Musiker. Sie zeigten dabei Marschfiguren und andere Showelemente, untermalt von den Klängen ihrer Musik. Mit einer feierlichen Schlusszeremonie ging die Mid Europe am Sonntag zu Ende. Ein Termin für die nächste Mid Europe wurde jedoch bereits gefunden. Vom 10. bis zum 15. Juli 2018 wird Schladming wieder ganz im Zeichen der Musik stehen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen