Schnelles Internet für Bad Mitterndorf

Karl Heinz Rainer (A1-Netzplanung Süd) Manfred Ritzinger (Bürgermeister Bad Mitterndorf) und Rudolf Trauntschnig (A1-Vertrieb für Infrastrukturprojekte)
  • Karl Heinz Rainer (A1-Netzplanung Süd) Manfred Ritzinger (Bürgermeister Bad Mitterndorf) und Rudolf Trauntschnig (A1-Vertrieb für Infrastrukturprojekte)
  • Foto: A1
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Mit der Inbetriebnahme von zwei zusätzlichen Schaltstellen haben nun weitere 800 Haushalte einen deutlich verbesserten Zugang zum leistungsfähigen Glasfasernetz. Eine spürbar schnellere Datenübertragung zwischen 16 und 150 Megabite in der Sekunde ergänzt das Internetangebot. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit A1-TV-Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität zu empfangen. Insgesamt sind nun mehr als 3.600 Haushalte und Gewerbebetriebe in Bad Mitterndorf an das A1-Glasfasernetz angebunden.

Schnellere Verbindung für alle

"Unsere Kunden nutzen immer häufiger multimediale Anwendungen wie Streamingservices zur Übertragung von TV, Filmen oder Musik. Diese anspruchsvollen Dienste erfordern eine Erweiterung unserer Übertragungsnetze. Deshalb ergänzen wir das bestehende Kupferleitungsnetz mit leistungsfähigen Glasfaserleitungen und können so deutlich höhere Datenraten anbieten", so Rudolf Trauntschnig, A1-Vertrieb für Infrastrukturprojekte.
Manfred Ritzinger, Bürgermeister von Bad Mitterndorf, betont die wirtschaftlichen und sozialen Vorteile, die sich daraus für seine Gemeinde ergeben: "Wir haben in Bad Mitterndorf zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe, die von der leistungsfähigen Kommunikationsanbindung profitieren werden, aber auch private Anwender werden den Zugang zu schnellerem Internet nutzen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen