Schwab beendet Profi-Debüt im vorderen Mittelfeld

Österreichs Golfhoffnung Matthias Schwab spielte in Australien sein erstes Profiturnier.
  • Österreichs Golfhoffnung Matthias Schwab spielte in Australien sein erstes Profiturnier.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Matthias Schwab erreichte bei seinem ersten Turnier als Profi auf der European-Tour im australischen Perth mit 3 unter Par und insgesamt 213 Schlägen den 33. Platz. Damit beendete er das Turnier unter anderem vor dem englischen Rydercup-Spieler Lee Westwood oder Brett Rumford, dem australischen Vorjahressieger, die jeweils 214 Schläge benötigten. Für Schwab geht es nun beim NBO-Oman-Golf-Classic in Muscat weiter.

Trainingsrückstand

"Ich konnte vor allem am Anfang die guten Bedingungen mit wenig Wind und guten Greens gut nutzen und spielte solide erste Neun. Auf den zweiten neun Bahnen schlichen sich immer mehr schlechte Schläge ein. Generell bin ich aber mit dem Ergebnis zufrieden, vor allem aufgrund des großen Trainingsrückstandes und der fehlenden Spielpraxis, die ich in den letzten vier bis fünf Wochen aufgerissen habe. Spielerisch fehlt es in einigen Bereichen schon noch ein gutes Stück", bilanziert der Rohrmooser.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen