Aussichtswarte
Im Einsatz für die Sieberwarte

49Bilder

Vor 30 Jahren wurde die Aussichtswarte das letzte mal renoviert, jetzt erstrahlt sie wieder in neuem Glanz.

Fast unbemerkt steht die kleine hölzerne Aussichtswarte über Neuberg an der Mürz. Benannt ist diese nach Franz Sieber, einem Kaufmann aus Neuberg. Mit einem kurzen Spaziergang bergauf ist die Warte, von der aus man einen herrlichen Blick auf das Stift und den Ortskern hat, gut erreichbar. Auf Initiative von Helmut Mück wurde die Sieberwarte nach drei Jahrzehnten wieder neu renoviert. 

Viele helfende Hände
Unter der ehrenamtlichen Leitung von Erich Fink und die Übernahme der gesamten Materialkosten durch die Gemeinde Neuberg konnte das Projekt im heurigen Sommer in Angriff genommen werden. Es mussten alle Holzschindeln sowie die in die Jahre gekommenen Holzsparren und sonstiges Gehölz ausgetauscht werden.
Eine Herausforderung, schon aufgrund der exponierten Lage.
 Ohne die freiwillige Mithilfe der Bergrettung Neuberg ( errichtete und bediente eine provisorische Materialseilbahn) der Landjugend AKN der FF-Neuberg, des Vereines "Miteinander für Neuberg", der ESV- Neuberg, der Gemeindearbeiter sowie Otto Holzer und Martin Veitschegger, die die Traktoren und ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellten, die Energie Steiermark (Stromaggregat) und vieler weiterer Helfer, wäre die Renovierung der Aussichtswarte, die zahlreiche Arbeitsstunden in Anspruch nahm, nicht möglich gewesen.

 Ein großer Dank gilt auch den Grundbesitzern Christian Berger sowie den Österreichischen Bundesforsten,  die eine ungehinderte Zufahrt bei den Bauarbeiten ermöglichten.

Zusammenhalt in Neuberg

Für die kulinarische Verpflegung  der Helfer sorgten: GH Schäffer, GH Borkenkäfer sowie Spar- Pimeshofer aus Neuberg.
Das Holz für die Sieberwarte wurde im Sägewerk Heinrich Holzer über einige Monate getrocknet und für die Weiterverarbeitung vorbereitet.
Der Zusammenhalt der Vereine, Unterstützer, und ehrenamtlichen Helfer ist genauso einmalig, wie die Aussichtswarte, die jetzt wieder in neuem Glanz über unsere Gemeinde strahlt," bedankte sich Bürgermeister Peter Tautscher herzlich.
 

Fotos: Nierer, Brunner

Autor:

Andrea Nierer aus Mürztal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.