Mariazeller Bergwelle: Das Beste kommt zum Schluss

"Die Paldauer" spielen bei der zwölften und letzten Bergwelle auf Österreichs höchstgelegener Seebühne.
  • "Die Paldauer" spielen bei der zwölften und letzten Bergwelle auf Österreichs höchstgelegener Seebühne.
  • Foto: Karl Schrotter
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Nach 12 Jahren und mehr als 160 Vorstellungen sagen die Interpreten und Veranstalter bei der letzten Ausgabe der Mariazeller Bergwelle zum Abschied nicht leise „Servus“, sondern beweisen in Form eines Hitspektakels, dass das Beste zum Schluss kommt.
WIR4 und Grenzenlos & Band präsentieren am 10. August die populärsten Songs von Austria 3 und STS. Vlado Kumpan und Blechhauf'n XXL faszinieren am 15. August mit einer Mischung aus Bläsersound und Rock. 

Fulminanter Abschluss

Für den fulminanten Abschluss eines der erfolgreichsten österreichischen Open Air Festivals sorgen am 17. August das Nockalm Quintett, die Paldauer und die Edlseer. Nach jedem Konzert findet vor der einzigartigen Bergkulisse des Mariazellerlandes eine Laser-Wassershow statt, bei der bis zu 40 Meter hohe beleuchtete Wasserfontänen zum Takt der Musik tanzen.

Tickets für alle Konzerte sind hier erhältlich

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen