Triftstollen wurde Themenweg

4Bilder

Innerhalb der sieben Naturparks in der Steiermark gewinnt der Naturpark Mürzer Oberland mit Sitz in Neuberg zusehends an Attraktivität. Ein neuer, zwei Kilometer langer Themenweg mit Holztrift-Schaustollen veranschaulicht das seinerzeitige schwierige Transportieren von Baumstämmen auf der Mürz.
Jakob Holzer, Obmann des Vereins Herausforderung Wasser, verwies im Rahmen einer ersten Begehung auf bisherige Schwerpunkte des Naturlabors Altenberg, wo die Kraft des Wassers stets ein besonderes Thema darstelle. Der Mürzzuschlager Peter Hillebrand hat nun das Thema der früheren Holzbringung auf der Mürz neu aufgegriffen. An jener Stelle an der Mürz, wo 1928/29 nach Plänen des bekannten Forstmannes und Naturforschers Viktor Schauberger eine Holztriftanlage (Schwemmkanal) gebaut wurde, entstand nun auf dem bereits bestehenden Rundwanderweg Neuberg-Krampen die neue Attraktion.

"Schauberger Holztrifttunnel"
Der Rundwanderweg wurde durch viele Helfer entlang des Stausees an der Mürz saniert und im alten Schauberger Holztrifttunnel ein Tunnelkino mit beleuchteten Schaubildern über das Holztriften installiert. Anhand alter Fotos kann man die Holzbringung an der Mürz ab Frein bis zum Sägewerk Neuberg verfolgen. Hunderte Baumstämme aus den Revieren der Bundesforste wurden damals auf dem Wasser der Mürz bis zum Schwemmkanal Neuberg, der bis 1951 bestand, transportiert.
Vizebürgermeister Hannes Amesbauer dankte namens der Marktgemeinde Neuberg allen freiwilligen Helfern des Vereins Naturpark Mürzer Oberland, dem Verein Herausforderung Wasser, der Initiative Miteinander für Neuberg und dem Alpenverein, die am neuen Themenweg mit dem Schaustollen gearbeitet haben. "Der neue Themenweg ist ein weiterer Mosaikstein im Bemühen, die Region für den Ausflugstourismus attraktiv zu gestalten", sagte Amesbauer. Andreas Steininger, Geschäftsführer des Naturparks und des Tourismusverbandes, gab bekannt, dass noch im Herbst die Bauarbeiten am neuen Klimawandelweg in Altenberg, ein Nachfolgeprojekt der alten Aquazelle, abgeschlossen werden. Außerdem bekommt das von Richard Wieland betriebene Holzknechtmuseum in Mürzsteg noch heuer einen Erweiterungsbau. "Das Ziel des seit 15 Jahren bestehenden Naturparks Mürzer Oberland ist es, auf die Naturjuwelen und die intakte Kulturlandschaft aufmerksam zu machen und sich abseits des Massentourismus zu positionieren", betonte Steininger.
^Heinz Veitschegger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen