Weniger Asylwerber in Steinhaus

"Haus am Semmering" in Steinhaus: Seit letzten Freitag sind hier nur mehr 50 Asylwerber untergebracht.
  • "Haus am Semmering" in Steinhaus: Seit letzten Freitag sind hier nur mehr 50 Asylwerber untergebracht.
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Die Aufregung in der Gemeinde Spital am Semmering im September letzten Jahres über das neue Asylwerberquartier des Bundes in Steinhaus war groß. Kritisiert wurde, sowohl seitens der Gemeindepolitik als auch von der Bevölkerung, die Aufteilung. Denn zu diesem Zeitpunkt gab es im Ortsteil Steinhaus bereits zwei Quartiere des Landes mit 69 Asylwerbern.
Seit Freitag letzter Woche ist die Anzahl der Asylwerber im einstigen Hotel "Haus am Semmering" von 180 auf 50 reduziert worden. Die 130 Asylwerber wurden auf acht Asylwerberquartiere in der Steiermark aufgeteilt. Bis Anfang März sollen auch die beiden Landesquartiere reduziert werden, heißt es aus dem Büro des für Asylfragen zuständigen Soziallandesrates Siegfried Schrittwieser. "Es wurde mit Land und Bund vereinbart, dass in Spital/Semmering nicht mehr als 80 Asylwerber untergebracht werden", so der Spitaler Bürgermeister Reinhard Reisinger.

Aufnahmequote erfüllt

Bei einem Besuch der Innenministerin Johanna Mikl-Leitner in Steinhaus noch im September versicherte sie, das Asylwerberquartier wieder zu schließen, sobald das Land Steiermark die mit den Bundesländern vereinbarte Aufnahmequote erfüllt. "Die generelle Schließung ist von zwei Faktoren abhängig. Zum einen von der nachhaltigen Erfüllung der Quote und zum anderen muss es vorher eine Nachnutzungsperspektive geben", so Karl-Heinz Grundböck, Sprecher des Innenministeriums. Die Quote wird seitens des Landes seit Dezember bereits zu über 100 Prozent erfüllt. Gespräche, das "Haus am Semmering", welches vom Innenministerium für 15 Jahre gepachtet wurde, zu verkaufen, gebe es bereits.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen