Reduzierung

Beiträge zum Thema Reduzierung

Die Bergbahnen See haben weiterhin täglich geöffnet.
Aktion 9

Skibetrieb
Im Bezirk Landeck reduzieren Skigebiete teilweise ihr Angebot

BEZIRK LANDECK (otko). Trotz weniger Frequenz bleiben die Skigebiete offen. Einige reduzieren ihr Angebot und öffnen nur mehr am Wochenende. Änderungen ab 11. Jänner Die letzten Tage ließen das Skifahrer-Herz buchstäblich hochschlagen. Kaiserwetter und perfekte Pistenbedingungen herrschten in den Skigebieten. Allerdings merken die Betreiber die fehlenden Touristen. Für die Einheimischen beginnt jetzt wieder der Arbeits- und Schulalltag. Daher reduzieren wegen fehlender Frequenz einige...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das Braunauer Unternehmen "Optimo Schlafsysteme" erhielt das Zertifikat "Klimaneutraler Möbelhersteller".
2

Zertifikat für Optimo
Erneut klimaneutraler Möbelhersteller

Zum zweiten Mal hat das Unternehmen "Optimo Schlafsysteme" mit Sitz in Braunau das Zertifikat "Klimaneutraler Möbelhersteller" der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) erhalten. Seit 2019 ist Optimo sowohl Teil der DGM als auch des "Klimapakets für Möbelindustrie". BRAUNAU, FÜRTH. „Je besser die globale CO2-Bilanz Jahr für Jahr ausfällt, desto eher bleibt die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels der Vereinten Nationen erreichbar. Gemeinsam möchten wir als Möbelindustrie einen Beitrag dazu leisten,...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Umsichtig und mit Weitblick reagiert das Management der Rosenbauer International AG auf Covid-19.

Auswirkungen der Corona-Krise
Rosenbauer begrenzt die Produktion

Feuerwehrhersteller Rosenbauer International AG reagiert auf die Auswirkung von Covid-19. LEONDING (red). „Die direkten und indirekten Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf unser Unternehmen sind im Moment noch begrenzt. Die Materialversorgung funktioniert weitgehend, einzelne Fahrzeugübergaben an Kunden verzögern sich. Doch die Situation ändert sich täglich“, betont Dieter Siegel, CEO von Rosenbauer International. Ersten Schritt setzenMit der Ankündigung einiger Lieferanten, ihre Produktion...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair

Wohnen bald unleistbar?

FÜGEN (fh). Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Um es zu befriedigen, wenden die Menschen in Tirol teilweise mehr als 50% ihres Nettoeinkommens auf. Allein im Vorjahr sind die Wohnungspreise in Tirol erneut um acht Prozent gestiegen. „Das ist ein Zustand, der für jeden in unserer Gesellschaft unerträglich ist. Der Handlungsbedarf ist enorm“ bringt LAbg. Bgm. Dominik Mainusch die Situation auf den Punkt. Er ist im Tiroler Landtag für Wohnen und Infrastruktur zuständig. Seit seinem Amtsantritt macht...

  • Tirol
  • Florian Haun
25

Bürgerinnen und Bürger als Ideenbringer
Bürgerinnen und Bürger als Ideenbringer

„Ideenwerkstatt – Plastikfreies Sierning – wir suchen kreative Ideen!“ unter diesem Motto lud die Gemeinde Sierning am Mittwoch, den 22. Mai 2019 in den Gemeinderatssaal ein. Der Veranstaltungstitel weckte die Neugier von vielen, man wollte wissen, wie das Ziel der Resolution zur „Plastikfreiheit“ nun umgesetzt werden soll Der Gemeinderat hat am 28. März 2019 die Resolution „Plastikfreies Sierning“ zur Vermeidung von Einwegplastik in der Marktgemeinde Sierning einstimmig beschlossen, und nun...

  • Steyr & Steyr Land
  • Karin Nosko

Änderungen bei Amstettner Kurzparkzone: Für Mütter wird es künftig knapp

Die Stadt regelt das Parken in der Kurzparkzone neu: Wer profitiert und wer draufzahlt. STADT AMSTETTEN. Mit März ändert die Stadt Amstetten die Regelung für die Kurzparkzone (siehe Zur Sache). So wird etwa die Parkzeit von 180 auf 120 Minuten reduziert. "Dies entspricht dem bisherigen Parkverhalten von über 95 Prozent der Nutzer. Außerdem wird damit gewährleistet, dass die im unmittelbaren Zentrum gelegenen Parkplätze tatsächlich für kürzere Erledigungen genutzt werden und durch die höhere...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Meister der Reduzierung, Hans Salcher, stellt im Kunstaum Hofgarten aus.
2

„Kein Strich zu viel - Meister der Reduzierung“

Im Rahmen des diesjährigen Kammermusikfestes zeigt der Osttiroler Künstler Hans Salcher im Kunstraum Hopfgarten seine Werke. HOPFGARTEN. Hans Salcher ist Maler und Autor. Jahrelang war er beliebter Mautner auf der Hochsteinstraße. Schon damals entstanden im kleinen Mauthäuschen – von den Bergen und dem dörflichen Leben inspiriert – seine unverkennbaren Arbeiten. So reduziert er Eindrücke von Natur, Sport, Musik, Leuten und noch vielen anderen Themen mit scheinbar schlichten Pinselstrichen auf...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Elisabeth Schwenter
Bezirksvorsteher Karlheinz Hora hält nichts von einer Reduzierung der Praterstraße auf nur noch zwei Fahrstreifen.
2

Bezirksvorsteher Hora: "Reduzierung der Praterstraße führt zu Verkehrschaos"

Donnerstagabend diskutiert Bezirkschef Karlheinz Hora im "Stadtgespräch" auf Wien heute mit dem Grünen Verkehrssprecher Rüdiger Maresch- Thema ist die seitens der Grünen gewünschte Fahrabahnreduzierung der Praterstraße. Der bz hat Hora bereits vorab erzählt, warum er davon nicht viel hält und welche Ideen er für eine Attraktivierung hat. Sie haben sich zusammen mit der FPÖ und ÖVP gegen eine Reduzierung der Fahrstreifen auf der Praterstraße ausgesprochen. Warum? KARLHEINZ HORA: Wir haben...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Andritz-Spieler Sead Ismajli (l.) kann aufatmen: Seine Sperre wurde reduziert.

Strafreduktion für Andritz-Spieler

Es war der Aufreger im Fußballunterhaus: Andritz-Spieler Sead Ismajli bekam nach einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter im Match gegen Feldkirchen vom Verband mit der Sperre für die gesamte Saison eine harte Strafe aufgebrummt. Nun wurde die Strafe in eine unbedingte Sperre für sieben sowie eine bedingte Sperre für drei Partien umgewandelt. "Es war eine Dummheit von Sead, ich bin jetzt aber froh, dass er ab nächster Woche wieder einsatzbereit ist", sagt Andritz-Coach Franz Rastl.

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
"Haus am Semmering" in Steinhaus: Seit letzten Freitag sind hier nur mehr 50 Asylwerber untergebracht.

Weniger Asylwerber in Steinhaus

Die Anzahl der Asylwerber soll bis März bei 80 liegen. 130 Asylwerber haben Steinhaus mit letzter Woche verlassen. Die Aufregung in der Gemeinde Spital am Semmering im September letzten Jahres über das neue Asylwerberquartier des Bundes in Steinhaus war groß. Kritisiert wurde, sowohl seitens der Gemeindepolitik als auch von der Bevölkerung, die Aufteilung. Denn zu diesem Zeitpunkt gab es im Ortsteil Steinhaus bereits zwei Quartiere des Landes mit 69 Asylwerbern. Seit Freitag letzter Woche ist...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.