Kunst als politisches Statement
Teil 9: Meinung & Urteil: Baustelle & Mahnmal

2Bilder

Silvia Maria Hecher: Der Kurator der Ausstellung ist der Meinung, das Bild ist eine Anspielung auf das Buch „Baustelle Parlament“. Als Philosoph stellt er sich jedoch die Frage, ob dies überhaupt eine Meinung ist, oder vielleicht eine freie Assoziation? Oder eine Interpretation eines Bildes aufgrund eines suggestiven Zeichens? Und wenn ein Zeichen eines Bildes suggestiv wirkt, kann dann seine Interpretation noch objektiv sein?

Gerhard Knolmayer: Der renommierte Berner Kunsthistoriker Oskar Bätschmann charakterisiert Gerhard Knolmayer als „engagierten Künstler" im Sinn von Jean-Paul Sartre. Auf "Dusty Art Studio & Gallery" bezieht Knolmayer zu sozioökonomischen Phänomenen, zu Klimakrise und Plastikflut Stellung. Im Beitrag zu dieser Ausstellung thematisiert er Auswirkungen veränderter Perspektiven auf den Umgang mit Denk­mälern. Er schreibt:

Meinungen sind flatterhaft, wehen im Winde wie nepalesische Fähnchen auf einem exponierten Berggipfel. Der Wind trägt sie über die unsozialen Medien nach nah und fern. Vielen Dank, ihr InfluencerInnen und Message Controller, dass und wie ihr unsere Meinungsbildung unterstützt!

Irgendwann verdichten sich Meinungen zu einem Urteil. „Erst die Abwägung aller Argumente durch den Richter ermöglicht das Urteil", schreibt der Kurator dieser Ausstellung in seinem lesenswerten Essay. Doch sind Urteile dauerhaft? Wenn neue Informationen, neue Indizien hinzutreten? Wenn sich Wertordnungen, Haltungen oder Gewichtungen verändern?

Denkmäler sind Urteile: Eine Gruppe von Menschen hat sich herausgenommen oder war autorisiert, eine Person zu beURTEILen und diese zu ehren. So trägt das als Grundlage für mein Bild verwendete Denkmal die Inschrift "Errichtet von dankbaren Bürgern" mit einer weit zurückliegenden Jahresangabe. Im Rückblick auf frühere Zeiten sehen Nachkömmlinge Handlungen des Geehrten aus anderer Perspektive. Sie wissen ex post manches besser - oder glauben, es besser zu wissen. Gewichten Leistungen anders.

Was wird aus dem Denkmal? Wird es zum Mahnmal? Besprayt? Mit Zusatztafeln versehen? Geschichtsunterricht mit der Spitzhacke, Ikonoklasmus als Lösung? Wie endet der Wettkampf zwischen Toleranz gegen Besser-Wissen / Besser-Urteilen? Wer wird das letzte, das allerletzte Urteil fällen? Vertrauen wir auf ein "Jüngstes Gericht"?

Denkmäler sind geschützt, Bilder kaum. Allenfalls vor Ausfuhr als Kulturgut. Gemalte Darstellungen sind einfacher entsorgbar als Plastiken - Arnulf Rainer hat es gezeigt. Nicht jede Übermalung muss schwarz sein. Denn die Welt ist nicht schwarz/weiß.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen