12.10.2016, 12:29 Uhr

Am Tag der Regionauten lächeln uns Dirndln an ...

... worüber man sich natürlich freut. Doch diesmal sind es die DIRNDL- oder Karnelkirschen, denen ich am 8. Oktober begegnet bin. Was schon die alten Römer nutzten, schätzt man auch noch in unserer Zeit. Marmeladen, Säfte, Liköre und Edelbrände kann man aus diesen ovalen, roten Früchten herstellen. Aber auch in der Volksmedizin soll diese alte Wildsorte wegen ihrer wertvollen Inhaltsstoffe Verwendung finden.

23
Diesen Mitgliedern gefällt das:
17 Kommentareausblenden
22.063
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 12.10.2016 | 12:31   Melden
63.838
Ferdinand Reindl aus Braunau | 12.10.2016 | 13:08   Melden
49.917
Poldi Lembcke aus Ottakring | 12.10.2016 | 14:38   Melden
19.037
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 12.10.2016 | 14:55   Melden
15.220
Ernest Ganster aus Mürztal | 12.10.2016 | 15:26   Melden
96.095
Heinrich Moser aus Ottakring | 12.10.2016 | 16:33   Melden
25.184
Gerhard Singer aus Ottakring | 12.10.2016 | 18:26   Melden
32.957
Kaller Walter aus Innsbruck | 12.10.2016 | 19:39   Melden
40.372
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 12.10.2016 | 19:44   Melden
81.713
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 12.10.2016 | 20:24   Melden
51.494
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 12.10.2016 | 21:04   Melden
15.220
Ernest Ganster aus Mürztal | 12.10.2016 | 21:24   Melden
11.254
Ilse W. aus Bruck an der Leitha | 12.10.2016 | 21:51   Melden
30.652
Christine Stocker aus Spittal | 12.10.2016 | 23:22   Melden
19.902
Petra Maldet aus Neunkirchen | 13.10.2016 | 00:34   Melden
15.220
Ernest Ganster aus Mürztal | 13.10.2016 | 09:03   Melden
15.220
Ernest Ganster aus Mürztal | 17.10.2016 | 09:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.