25.10.2016, 15:14 Uhr

Jung und Alt unter einem Dach

"Der Tag der vielen Wünsche": Gemeinsam ließ man bei der Eröffnung Luftballons mit Wünschen für die Kinderkrippenkinder steigen.

Kindberg: Eröffnung einer Kinderkrippe im Pensionisten- und Pflegeheim.

Seit September gibt es in Kindberg die erste Kinderkrippe der Stadtgemeinde und damit eine Betreuungseinrichtung für Kinder bis drei Jahre. Untergebracht ist die Kinderkrippe im neuen Pensionisten- und Pflegeheim des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag im Ortsteil Hadersdorf. Letzte Woche wurde die Kinderkrippe nun auch offiziell eröffnet. Gekommen waren nicht nur viele Ehrengäste und die Familien der Kinder, auch einige Heimbewohner feierten mit.
Im Aumühler Kindergarten der Stadtgemeinde gab es eine alterserweiterte Gruppe, die jedoch zu klein wurde. "Durch die Fusion der drei Gemeinden gibt es genug Kinder, dass man eine Krippe errichten konnte", erklärt Bgm. Christian Sander. Neun Kinder besuchen derzeit die Kinderkrippe, fünf sind zwischen ein und zwei Jahre und vier zwischen zwei und drei Jahre alt. "Ich blicke positiv in die Zukunft. Vielleicht gibt es ja bald eine zweite Gruppe", so Sander. Kinderkrippen-Leiterin ist die Kindbergerin Sabine Preidler. Die Kindergarten- und Hortpädagogin leitete bereits zwei Jahre lang den Kindergarten Aumühl. Gemeinsam mit der Kindergarten- und Hortpädagogin Daniela Schwaiger und den Kinderbetreuerinnen Anna Fraydl und Heidi Walkner ist sie von Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr für die Kinder da. "Die Kinderkrippe ist nicht nur für die Kinder ein großer Schritt, sondern bedeutet für die ganze Familie eine große Herausforderung. Das Wichtigste ist, dass sich die Kinder in unserer Einrichtung wohl fühlen", sagt Preidler.
Die Segnung der Kinderkrippe nahmen Stadtpfarrer Andreas Monschein und die evangelische Pfarrerin Melanie Pauly vor. Unter dem Motto "Der Tag der vielen Wünsche" ließen alle Besucher bei der Eröffnungsfeier Luftballons mit Wünschen für die Kinderkrippenkinder steigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.