Dreimal ist nicht genug: Köfler will auch Farrach-Sieg

28Bilder
Wo: Reitklub Kaltenegger Farrach-Zeltweg, Waldweg 1, 8740 Zeltweg auf Karte anzeigen

Die Kugel ist heuer für ihn gerollt. Dieter Köfler auf Askaban hat den Casino Grand Prix 2018 schon uneinholbar in der Tasche. Trotzdem will er nach Linz, Lamprechtshausen und Lassee auch das Finale in Farrach gewinnen. „Damit wäre ich der Erste, der sich alle Bewerbe dieses Spring-Championats holt!“ stellte er angriffslustig Dienstagabend (3. Juli) bei der Pressekonferenz des Reitclub Kaltenegger Farrach-Zeltweg im Casino Graz fest. Dieses Vorhaben allerdings wollen dem Kärntner Alpenspan-Reiter in aller Freundschaft ein paar ebenso zur Pressekonferenz gekommene steirische Springreit-Hochkaräter versalzen.

Markus Saurugg etwa, der heuer seine Topform schon bewiesen hat und mit Familie nach Farrach kommen wird. Und zur Freude aller Alfred Greimel, der nach einem Horror-Reitunfall zwar nicht schmerzfrei ist, aber „von der Leistung her wieder bei 100 Prozent“ liegt.

Mit Thomas Frühmann, der 1987 erster Casino-GP-Gesamtsieger war und sich auch 1991 und 1997 diese Serie geholt hat, sprach in Graz auch eine Springreitsport-Legende über österreichische Top-Reiter.

Turnierleiter Max Kaltenegger sorgt mit seinem Team im Rahmen der Zeltweger Reitsporttagen 2018 für zwei stark besetzte Turnierwochenenden. Zusammen mit RC Zeltweg-Farrach-Vizepräs. Wolfgang Pirker stellte er die Bewerbe vor. Weil Turniere ohne Sponsoren nicht mehr denkbar sind, ihre Zahl in der Steiermark von 49 auf 19 drastisch zurückgegangen ist, dankte Kaltenegger einem langjährigen Sponsor: Baumeister Ing. Thomas Kaltenegger stellte Kaltenegger Bau und den neuen Betriebszweig Baustahl Murtal GmbH vor - die Sponsortätigkeit für die Zeltweger Reitsporttage ist in der Familie unumstritten.

Spielberg-Tourismusobmann Michael Ranzmaier-Hausleitner ging auf die zahlreichen Aktivitäten rund um den Red Bull Ring und auf die Turniere als wertvolle Ergänzung ein. Ing. Walter Werni sah als Vpräs. des Steir. Pferdesportverbandes und Geschäftsführer des Landepferdezuchtverbandes die Steiermark als Podium für hochkarätige Reitsportveranstaltungen und die österr. Pferdezucht. Casino-Marketing-Manager Stefan Bachernegg begrüßte Podium und Journalisten, dankte der Fam. Kaltenegger für ihr Engagement.

Großer Preis der Sportstadt Zeltweg

Vom 5. bis 8. Juli haben bei nationalen CSN-A und CSN-B-Bewerben bei internationaler Beteiligung auch Nachwuchsreiter etwa im Zwerlin Cup, im Horse Experts Cup oder dem Styrian Youngster Cup ihre Chance. Höhepunkt ist Sonntag nachmittags der „Große Preis der Sportstadt Zeltweg“, bei dem es mit Stechen über 145-cm-Hindernisse geht. 230 Reiter mit 380 Pferden werden in 36 Springbewerben um Geldpreise von 25.000 € reiten. Neben Österreichern haben Deutsche, Holländer, Slowenen und Schweizer ihre Nennungen abgegeben.

12. - 15. Juli Casino Grand Prix

Bei der vierten Runde, dem Finale des Casino Grand Prix 2018 powered by Westfalia, einem Standardspringen mit Stechen und 150-cm-Hindernissen, werden die Steir. Casino-GP-Reiter Thomas Reif, Patrick Pirker, Markus und Benjamin Saurugg, Alfred Greimel, Michael Fries, Elisabeth Stoiser und Christoph Kröll in den Parcours gehen. 210 Reiter mit 360 Pferden aus drei Nationen haben bisher für die zahlreichen Cup-Bewerbe genannt, 38.000 € Preisgeld locken. Samstagabend gibt es das beliebte Murtaler Springchampionat. Als Parcoursbauer ist der Holländer Chris van Gelder im Einsatz. Für Fußball-Freaks: Natürlich wird während „heisser“ WM-Partien auch ein Fernseher in Sichtweite sein. -ai-

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen