Oberliga Nord
Knittelfeld siegt im großen Bezirksderby

Knittelfeld blieb gegen Judenburg obenauf.
4Bilder
  • Knittelfeld blieb gegen Judenburg obenauf.
  • Foto: Ripu
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Die Eisenbahner bezwingen daheim auch Judenburg, Unzmarkt sorgt für eine Überraschung.

ESV Knittelfeld – FC Judenburg 3:1 (1:0). Im Bezirksderby zwischen dem ESV und Judenburg kann der Tabellenführer kein Kapital schlagen. Wie schon in den letzten Auswärtspartien fehlt der Schöggl-Mannschaft die nötige Durchschlagskraft. Nachdem den Gästen in der Anfangsphase ein Treffer wegen Abseits aberkannt wird, entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. Knapp vor der Pause ist es Masovic, der die Heimischen in Führung bringt.
Nach der Pause bleibt die erwartete Antwort der Gäste aus. Ritzmaier, von der Libero-Position ins Mittelfeld vorgezogen, bleibt dabei ebenso farblos wie der verletzt angetretene Marc Klicnik. Einzig Kevin Klicnik sorgt in der Hintermannschaft des ESV einige Male für Gefahr, macht aus seinen Chancen aber zu wenig. Auf der Gegenseite ist es abermals Masovic, der zehn Minuten vor dem Abpfiff für eine Vorentscheidung sorgt. Nur drei Minuten darauf ist es Stocker, der mit einem Eigentor für Hoffnung im Lager der Gäste sorgt. Ein Aufbäumen bleibt aber aus. Zwei Minuten vor dem Abpfiff krönt Masovic seine Leistung mit dem dritten Treffer, womit er den Tabellenführer im Alleingang von der Spitze schießt.

Schladming – SV Unzmarkt 0:1 (0:1). In der laufenden Saison bislang hinter ihren Erwartungen, gelingt Unzmarkt in der Fremde ein kleiner Befreiungsschlag. Als Außenseiter gehen die Gäste früh in Führung. Bereits in der 10. Minute ist es Sandro Wieland, der die Schalck-Truppe jubeln lässt. In Folge lassen die Gäste in der Defensive nicht viel anbrennen, halten die Schladminger aus der Gefahrenzone fern und können den knappen Vorsprung verteidigen. Mit diesem Sieg kann sich Unzmarkt etwas vom Tabellenende absetzen und will das Selbstvertrauen in die nächsten Partien mitnehmen.

FC Obdach – Kindberg 2:2 (2:1). Gegen die als Titelfavoriten in die Meisterschaft gestarteten Kindberger geht Obdach nach einer Viertelstunde durch Thomas Reiter früh in Führung. Diese hält aber nur vier Minuten. In Folge entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, den die Zirbenland-Kicker vor der Pause für sich entscheiden können. In der 38. Minute sorgt Schwendinger für die 2:1-Pausenführung. Auch auf diese neuerliche Führung finden die Gäste eine passende Antwort. Nur sieben Minuten nach Wiederanpfiff sorgen die Gäste mit dem 2:2 wieder für eine offene Partie. Letztendlich bringen die Schwendinger-Mannen dieses Remis über die Distanz und platzieren sich damit weiterhin im vorderen Tabellenmittelfeld.

Irdning – SVU Murau 3:3 (2:3). Bei den heuer wiedererstarkten Irdningern gehen die Murauer früh durch einen Doppelschlag in Führung. Markus Stock (10.) trifft zum 0:1, nur sechs Minuten später erhöht Esterl auf 0:2 und setzt die Heimischen unter Druck. Diesem halten die Irdninger gut Stand und schlagen bis zur 30. Minute zweimal zurück – 2:2. Das bessere Ende in der ersten Halbzeit verzeichnen aber wieder die Gäste. In der 35. Minute dürfen sie nach einem Tor von Wurzer zum dritten Mal jubelnd abdrehen.
Nach der Pause hat es lange Zeit den Anschein, als könnten die Murauer diesen knappen Vorsprung über die Distanz bringen. Sie lassen die Heimischen lange vergeblich anlaufen. Als sich Murau bereits mit einem Auswärtssieg anfreundet, muss die Galler-Truppe knapp vor dem Abpfiff dann aber doch noch den Ausgleich hinnehmen.

SV St. Lorenzen – Trofaiach 0:7 (0:4). Nur eine Viertelstunde kann St. Lorenzen gegen Trofaiach die Null halten, ehe sie aus einem Konter in Rückstand geraten. In Folge geht die bis dahin gute Ordnung im Defensivspiel der Heimischen verloren. Trofaiach legt noch vor der Pause drei weitere Treffer nach und lässt St. Lorenzen somit nicht den Funken einer Chance. Nach Wiederbeginn lassen die Gäste nicht locker, legen noch drei weitere Tore nach und feiern letztendlich einen 7:0-Auswärtssieg.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen