China-Reise
Besuch bei Chinas Antwort auf google: Baidu

Die Teilnehmer der oö. Delegation, die unter Leitung von Landeshauptfrau-Stellvertreterin Christine Haberlander nach China gereist war, konnten am Firmengelände des Technologieriesen Baidu eine Runde im selbstfahrende Auto Apollo drehen.
2Bilder
  • Die Teilnehmer der oö. Delegation, die unter Leitung von Landeshauptfrau-Stellvertreterin Christine Haberlander nach China gereist war, konnten am Firmengelände des Technologieriesen Baidu eine Runde im selbstfahrende Auto Apollo drehen.
  • Foto: Land OÖ/Liedl
  • hochgeladen von Thomas Winkler, Mag.

Den Aufenthalt in der Hauptstadt Peking nutzte die oö. Delegation unter Leitung von Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander, um den Technologie-Riesen Baidu kennenzulernen.

PEKING (win). Keinen Zugriff erlaubt die chinesische Regierung auf Seiten wie Facebook, WhatsApp oder google. Stattdessen gibt es chinesische Alternativen – statt google etwa Baidu. Und wie die Amerikaner bietet das Unternehmen viel mehr als nur eine Suchmaschine, die zu den fünf weltweit am häufigsten aufgerufenen Webseiten gehört.

Runde im selbstfahrenden Auto

Auch der begehrte Arbeitgeber Baidu hat sich auf Produkte und Dienstleistungen rund um das Internet sowie auf das Entwickeln künstlicher Intelligenz spezialisiert. Das präsentierte Baidu-Forscher Jie Yang der Delegation rund um Landeshauptmann-Stellvertreterin Haberlander etwa bei einer Runde im selbstfahrenden Auto. Auf einem Bildschirm am Armaturenbrett ist zu sehen, wie das System auf dem Dach per Laser und Kameraunterstützung etwa Menschen erkennt und auch reagiert, wenn diese noch am Gehsteig unterwegs sind, aber bald auf die Straße treten könnten. So gerüstet sind unter dem Programmnamen Apollo bereits 300 Testfahrzeuge auf Chinas Straßen unterwegs. In zwei chinesischen Städten sollen noch heuer autonome Taxis eingeführt werden. Wann echte selbstfahrende Autos auf den Markt kommen, konnte auch Forschungsche Jie Yang nicht sagen.

Oberösterreich Testregion für autonome Lkw

Fix dagegen ist: Auch in Oberösterreich sollen autonome Fahrzeuge getestet werden. Ab etwa 2022 könnte der erste autonome Lkw auf der Autobahn zwischen Enns und Linz unterwegs sein. Denn Oberösterreichs Forschung will Vorreiter im autonomen Güterverkehr werden – mit drei Projekten: Der „Automatisierte Nahverkehr“ zielt auf automatisiertes Be- und Entladen sowie selbstständiges Rangieren und Fahren auf Betriebsgeländen, am Hafen, Flughafen oder auf umliegenden öffentlichen Straßen ab. Beim „Automatisierten Fernverkehr“ geht es um computergesteuertes Fahren der Lkw mit geringem Abstand in Kolonnen zum Gütertransport über weite Strecken. Und unter dem Schlagwort „City Logistik“ sollen in Städten künftig Zustelldienste oder ein automatisierter Winterdienst ohne Fahrer erprobt werden.

Die Teilnehmer der oö. Delegation, die unter Leitung von Landeshauptfrau-Stellvertreterin Christine Haberlander nach China gereist war, konnten am Firmengelände des Technologieriesen Baidu eine Runde im selbstfahrende Auto Apollo drehen.
Im Showcenter führte Baidu-Forscher Jie Yang Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander vor, wie die selbstfahrenden Autos Menschen und andere Hindernisse erkennen und dem Anlass entsprechend bremsen oder ausweichen.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen