Covid-19
Impfung für Personen über 65 Jahren in Bad Hofgastein, Radstadt und Unken

Rund 3.500 Impfdosen von Biontech/Pfizer stehen für die Impfung von Personen über 65 Jahren in Bad Hofgastein, Radstadt und Unken zusätzlich zur Verfügung.
  • Rund 3.500 Impfdosen von Biontech/Pfizer stehen für die Impfung von Personen über 65 Jahren in Bad Hofgastein, Radstadt und Unken zusätzlich zur Verfügung.
  • Foto: Land Salzburg/Neumayr/Leopold
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Coronavirus: Für Salzburg stehen kurzfristig 3.500 zusätzliche Impfdosen zur Verfügung. Damit sollen ältere Menschen in den derzeit stark betroffenen Gemeinden Bad Hofgastein, Radstadt und Unken geimpft werden.

SALZBURG. Bad Hofgastein, Radstadt und Unken sind vom Coronavirus derzeit besonders stark betroffen. Deshalb werden in diesen drei Gemeinden die gefährdetsten Altersgruppen umgehend geimpft. Das ist möglich, da rund 3.500 zusätzliche Impfdosen des Hersteller Biontech/Pfizer kurzfristig für das Land Salzburg verfügbar sind. 
 
„Diese zusätzliche Lieferung ermöglicht uns, ältere Menschen in den derzeit sehr stark betroffenen Regionen zu schützen und schwere Covid-19-Verläufe zu verhindern“, betonen die beiden Initiatoren Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Termine, Anmeldung und Ort

Die Impfungen sind am:

  • In Bad Hofgastein und Radstadt finden sie von 12. März (Freitag) bis14. März (Sonntag) statt.
  • Unken ist von 15. März (Montag) bis 17. März (Mittwoch) an der Reihe.

Dort wird geimpft:

  • In Bad Hofgastein steht für 12. bis 14. März eine Impfstraße des Roten Kreuzes in der BORG-Turnhalle zur Verfügung.
  • In Radstadt und Unken werden die Impfungen in den Impfordinationen durchgeführt.

Anmeldeschluss für diese Impfungen ist Mittwoch, 10. März, 12 Uhr. Personen über 65 Jahre, die noch nicht für eine Impfung vorgemerkt sind, sollen sich online über www.salzburg-impft.at oder über die Gesundheitsberatung 1450 vormerken. Personen, die ihren Hausarzt nicht im Ortsgebiet von Radstadt, Bad Hofgastein oder Unken haben, melden sich bei 1450. Dann werden sie auf Wunsch in die im Ortsgebiet ansässige Impfordination eingetragen oder umgetragen.

Bereits vorgemerkte Personen werden in den nächsten Tagen zur Terminvereinbarung verständigt. Dies erfolgt über SMS, E-Mail oder telefonisch von der Impfstelle, das ist entweder eine Impfordination oder eine Impfstraße.

Bis zu 1.700 Personen immunisiert

Diese Initiative ist möglich, weil im Zuge des wissenschaftlichen EU-Projekts im Bezirk Schwaz in Tirol zusätzliche Dosen nach Salzburg geliefert werden. „Da die Gruppe der über 85-jährigen in diesen Gemeinden schon teils geimpft ist, gehen wir davon aus, dass wir bei einer Beteiligung von 70 Prozent in etwa 1.600 bis 1.700 Personen immunisieren“, fasst Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl zusammen.

Jetzt bist du gefragt: Wirst du dich gegen das Coronavirus impfen lassen?

Besonders stark betroffen

In den drei Gemeinden breitet sich das Corona-Virus derzeit im Bundesland besonders stark aus. In Bad Hofgastein (mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 1.188) und Radstadt (mit 1.311) gelten seit heute 0 Uhr Ausfahrtsbeschränkungen gelten. Aktuell sind laut Land Salzburg in Bad Hofgastein 100 Personen und in Radstadt 80 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert.

Auch Unken ist mit einer Inzidenz von 2.141 besonders betroffen. Ausfahrtsbeschränkungen sind dort derzeit jedoch nicht nötig, weil die aktiven Infektionen in mehreren nachvollziehbaren Clustern eingegrenzt sind. Laut Information des Landes sind dort aktuell 47 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert.

„Deshalb möchten wir vor allem die gefährdete Gruppe von Menschen über 65 Jahren schützen und möglichst rasch durchimpfen“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer. 

Stand der hier erwähnten Zahlen: 5. März 2021, 8.30 Uhr (7-Tage-Inzidenz) bzw. 12 Uhr (aktiv Infizierte)

Das könnte dich auch interessieren:
Mehr zum Thema "Corona in Salzburg" und "Corona im Pinzgau"

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen