eRush
Rad-Event feiert im Juni ein Comeback

Wilfried Haslauer freut sich mit Veranstalter Hans-Peter Kreidl über die Rückkehr der beliebten Eventserie.
4Bilder
  • Wilfried Haslauer freut sich mit Veranstalter Hans-Peter Kreidl über die Rückkehr der beliebten Eventserie.
  • Foto: RushdieSerie
  • hochgeladen von Peter Weiss

Der eRush, eine Etappenfahrt für E-Mountainbiker, geht heuer, unter Einhaltung aller Schutzregeln, neue Wege. 

PINZGAU/OBERBAYERN. Bei aller gebotenen Vorsicht wagt RushdieSerie mit dem eRush auf einer neuen Streck einen Neustart. Am 19. Juni soll es in Berg am Starnberger See um 9 Uhr losgehen. Die Strecke führt dann durch Oberbayern und Karwinkel ins Zillertal und endet nach der Passierung der Zillertal Arena nach zwei Tagen zum Finale in Königsleiten Wald.

Kameradschaft im Mittelpunkt

Auf der zwei tägigen eRush Tour steht jedoch nicht der Wettkampf im Zentrum. Vielmehr soll Kameradschaft, Sportgeist und das pure Bike-Vergnügen im Fokus sein. „Wir wollen ein Zeichen setzen, dass es jetzt wieder losgeht und das sicher und verantwortungsvoll. Der eRUSH soll zeigen, dass sich gegenseitige Rücksichtnahme und intensives Erleben in der Natur bei uns perfekt vereinen lassen“, sagt Peter Hofer, Obmann des TourismusVerbandes Königsleiten Wald.

Für alles gesorgt

Neben Verpflegung und Zwischenstops hat sich der Veranstalter des Bike-Events auch um die Akkus gekümmert. Austausch-Akkus gehören genauso zum Service wie Gepäcktransport und Mechaniker-Service.

Zwei Tage Genuss

Nachdem der erste Tag von Oberbayern ins Karwendel führt, geht es in der zweiten Etappe hoch hinaus. Über den Distelberg kämpft man sich auf die Trail-Strecken der Zillertal Arena. Dort kommt man in den Genuss eines sagenhaften Ausblicks auf die Hohen Tauern. „Solche Momente wie hier machen einfach den Unterschied“, sagt Veranstalter Hans-Peter Kreidl. „Du hast in der Gruppe Spaß, du hast keinen Stress und unsere Guides fahren die Teilnehmer zu Orten, die sie allein kaum entdecken würden." Belohnung für den Kampf am Berg und auf der Strecke ist eine gemeinsame Sonnwendfeier in Königsleiten, bei der wieder Kameradschaft und Sportgeist im Mittelpunkt stehen sollten.

Salzburg fiebert mit

Auf der Strecke werden die Teilnehmer auch von prominenten Gönnern verfolgt. „Wir alle haben herausfordernde Zeiten hinter uns“, sagt der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer „Und wir müssen weiter achtsam sein. Umso mehr freut es mich, dass wir mit dem eRUSH das erste Event erleben, dass wieder Sportlerinnen und Sportler zu uns nach Salzburg führt. Denn mit dem gebotenen Abstand und mit Rücksicht aufeinander kann man im Salzburger Land schon wieder aktiv genießen und erleben.“ Auch Landesrat Stefan Schnöll sprach sich positiv über das Event aus: "„Der eRUSH steht für die langsame Öffnung des Sportbetriebs nach der Corona-Krise. Die Veranstalter zeigen, dass E-Mobilität in vielen Bereichen eine wirklich gute Alternative ist. Für den Sport kann es vor allem bei schwierigen Touren eine wichtige Unterstützung sein."

Alle Infos und die Anmeldung zum Event findest du unter www.the-rush.eu.

Mehr News aus dem Pinzgau findest du  >>>HIER<<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter Weiss aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen