Rainbows
Sonja Forthuber gab die Hoffnung in die Mitmenschen nie auf

Rainbows kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die eine schwierige Zeit durchmachen.
3Bilder
  • Rainbows kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die eine schwierige Zeit durchmachen.
  • Foto: Rainbows
  • hochgeladen von Peter Weiss

15 Jahre arbeitet Sonja Forthuber mittlerweile beim Verein Rainbows. Nun spricht sie über die schönen und schwierigen Situationen, die sie bei der Arbeit erlebt hat und erklärt, was die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen so besonders macht. 

PINZGAU. Seit 30 Jahren hilft der Verein Rainbows Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen. Themen wie Scheidung, Trennung und Krankheit sind auch in den letzten Monaten durch Corona präsenter geworden. Die Arbeit beim Verein ist also nicht immer leicht. Sonja Forthuber, die seit 15 Jahren bei Rainbows tätig ist, würde aber nicht tauschen.

"Nicht die negativen und schwierigen Situationen dieser Arbeit sind in meinem Blickwinkel, sondern das Erleben, dass Kinder und Jugendliche wieder Selbstvertrauen, Mut und Optimismus entwickeln, steht im Vordergrund. Es ist wichtig, den Fokus nicht vorrangig auf das Schwere, sondern vor allem den Blick auf die positiven Entwicklungen zu legen", erklärt Forthuber. 

Sonja Forthuber arbeitet seit 15 Jahren beim Verein Rainbows.
  • Sonja Forthuber arbeitet seit 15 Jahren beim Verein Rainbows.
  • Foto: RAINBOWS
  • hochgeladen von Peter Weiss

Hoffnung spenden

„Und ich habe in meiner langjährigen Tätigkeit viele schöne, berührende und motivierende Erlebnisse gehabt. Ganz besonders ist mir aber der Brief eines 13-Jährigen, der nach dem Suizid seiner Schwester mutlos und sehr traurig war, in Erinnerung: 'Liebe Sonja! Danke für die schönen und so hilfreichen Stunden. Du hast mir sooo geholfen. Das Leben ist jetzt wieder schön und hat Sinn. Ich werde dich nie vergessen'“, blickt Forthuber zurück.

Zeichnungen und Gedichte bleiben den Betreuern oft in Erinnerung.
  • Zeichnungen und Gedichte bleiben den Betreuern oft in Erinnerung.
  • Foto: RAINBOWS
  • hochgeladen von Peter Weiss

Eine wahre Berufung

Auch im Pinzgau kümmert sich Rainbows an zwei Standorten – Zell und Saalfelden – um das Wohlergehen vieler. Sonja Forthuber plante schon früh eine berufliche Laufbahn im sozialen Bereich. „Ich hatte bereits als Kind den Wunsch, mit Kindern verschiedener Altersgruppen und mit Menschen im Allgemeinen zu arbeiten. Dieses Ziel verfolgte ich kontinuierlich. Und meine bisherige berufliche Erfahrung zeigte mir, wie wichtig es ist, Menschen in problematischen Situationen zu unterstützen. Rainbows bietet dafür den idealen Rahmen“, so Forthuber.

Fokus auf eigene Stärken

„Neben den fachlichen Voraussetzungen zählen dazu vor allem das Vertraut sein mit den eigenen Stärken, Offenheit und Empathie. Auch das Erkennen der eigenen Grenzen und die Fähigkeit, gut auf sich selbst zu schauen, sind wichtig. Und ein idealer Ausgleich zu meiner Arbeit ist das Zusammensein mit meiner Familie, Bewegung in der Natur, Singen und der Besuch von kulturellen Veranstaltungen“, sagt Sonja Forthuber abschließend. 

Das könnte dich auch interessieren:

25 Bienen "schwirren" durch die Kirche
Sparmaßnahmen seien Reaktion auf fehlende Hilfe vom Land

Mehr News aus dem Pinzgau findest du >>>HIER<<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen